Mehr Leistung und scharfe Optik für den Ober-Q5

Q total: Audi bringt in den nächsten Jahren ein SUV nach dem anderen raus. Neben Q4, Q6 und Q8 befindet sich aller Wahrscheinlichkeit auch ein RS Q5 in der Pipeline. Doch erst irgendwann im Jahr 2018 wird es soweit sein.

Ordentlicher PS-Nachschlag
Dankenswerterweise liefert Abt schon jetzt eine Art Ersatz-RS-Q5 auf Basis des SQ5. Dessen Turbo-V6 mit 354 PS wird auf 425 PS und 550 Newtonmeter aufgepumpt. Hinzu kommt einiges an Breitbau für die Karosserie, etwa ein neuer Frontstoßfänger mit größeren Lufteinlässen und Spoiler. Allerdings können Interessenten auch eine schlankere Variante ordern. Dazu ein schwarzer Grill sowie die beinahe unvermeidliche Kohlefaser-Kosmetik. Garniert wird alles mit 20-Zoll-Felgen.

Echte Endrohre statt Imitate
Das Beste aber kommt zum Schluss: Wo beim SQ5 Fake-Endrohre die Augen irritieren, verbaut Abt vier wunderbare runde Auspüffe, flankiert von einem Diffusor. Zu den Preisen äußert sich Abt noch nicht, erst zur kompletten Premiere im Dezember 2017 gibt es hierzu Details.

Lesen Sie auch:

Audi SQ5 von Abt: RS-Träume im SUV