Schwarzes Sondermodell ist stärker und üppig ausgestattet

Ab Juli 2011 wird es den Porsche Cayman S in einer limitierten Black Edition geben. Das überwiegend in Schwarz gehaltene Sondermodell kommt mit einer umfangreicheren Ausstattung. Darüber hinaus spendierte Porsche dem Motor mehr Leistung.

Bessere Fahrwerte
Angetrieben wird die Cayman S Black Edition von einem 3,4-Liter-Sechszylinder-Boxermotor, dessen Leistung um zehn auf 330 PS gesteigert wurde. Das maximale Drehmoment beträgt unverändert 370 Newtonmeter. Die Fahrleistungen des schwäbischen Flachmanns sollen einen Tick besser ausfallen: Das Sondermodell sprintet mit manuellem Getriebe in 5,1 statt 5,2 Sekunden von null auf 100 km/h. Mit optionalem Porsche-Doppelkupplungsgetriebe erledigt es die Aufgabe in glatten fünf Sekunden und damit ebenfall eine Zehntelsekunde schneller. Mit aktivierter Launch Control des auf Wunsch lieferbaren Sport Chrono Pakets sollen sogar nur 4,8 Sekunden vergehen. Jeweils um zwei km/h verbessert sich die Höchstgeschwindigkeit: 279 km/h schafft die Black Edition mit Schaltgetriebe, 277 km/h mit PDK.

Größere Räder
Außen lässt sich der Cayman S Black Edition nicht nur an der schwarzen Farbe erkennen, sondern auch an den schwarz lackierten Boxster-Spyder-Felgen. Sie sind mit einem Durchmesser von 19 Zoll eine Nummer größer als die Serienräder und ein halbes Zoll breiter als die normalerweise vorgesehenen 19-Zöller aus der Optionsliste des Cayman S. Montiert sind vorne Reifen der Größe 235/35, an der Hinterachse sorgen Pneus im Format 265/35 für Grip.

Umfangreiche Ausstattung
Schwarz gehaltene Details prägen das Sondermodell innen. Die Türeinstiegsblenden mit dem Schriftzug ,Black Edition" bestehen aus Edelstahl, der Deckel des Handschuhfachs trägt eine Limitierungsplakette – nur 500 Exemplare des speziellen Cayman S wird Porsche bauen. Zum Ausstattungsumfang zählen Bi-Xenon-Scheinwerfer mit dynamischem Kurvenlicht und LED-Tagfahrleuchten, automatisch abblendende Innen- und Außenspiegel mit integriertem Regensensor, schwarze Teilledersitze sowie eine Klimaautomatik, ein Sport-Lenkrad und ein Tempomat.

Drei Ausstattungspakete zusammengefasst
Mit an Bord sind auch das Sound Package Plus und das Porsche Communication Management (PCM), über das die Audio-, Navigations- und Kommunikationssysteme gesteuert werden können. Die Integration eines Handys ist vorbereitet. Insgesamt umfasst der Cayman S Black Edition die optionalen Pakete Komfort, Infotainment sowie Design und bietet damit laut Hersteller auch einen Preisvorteil. Zu haben ist der Cayman S Black Edition für 67.807 Euro. Den regulären Cayman S gibt es ab 62.571 Euro.

Bildergalerie: Black Edition