Den Nachfolger präsentieren die Schwaben auf dem Pariser Autosalon 2010

Mercedes hat die Produktion des CLS der ersten Generation nach knapp sechs Jahren eingestellt. Mit dem Modell schuf der Hersteller das Fahrzeugsegment der viertürigen Coupés – obwohl der Begriff ,Coupé" eigentlich immer eine Zweitürigkeit beinhaltet. Sein Nachfolger steht bereits in den Startlöchern und wird auf dem Pariser Autosalon im Herbst 2010 gezeigt. Der letzte CLS der ersten Generation ist ein CLS 550 mit AMG-Stylingpaket, der Luftfederung Airmatik, BiXenon-Scheinwerfern und weiteren sicherheitstechnischen Features. Er wird an einen Kunden in den USA ausgeliefert, dem verkaufsstärksten Markt der Baureihe.

170.000 produzierte Einheiten
Nach 170.000 Einheiten wurde die Produktion der Baureihe 219 am 26. Juli 2010 eingestellt. Mit dem CLS trat Mercedes ab Oktober 2004 an, um elegantes Coupédesign mit der Funktionalität und dem Komfort einer Limousine zu kombinieren. VW griff das Konzept mit dem seit 2008 gebauten Passat CC auf. Auch künftige Modelle anderer Hersteller warten mit ähnlichen Designs auf. Zum Beispiel werden der ab Ende 2010 in Produktion gehende Audi A7 oder das für 2012 anvisierte BMW Grand Coupé Eigenschaften von Limousine und Coupé vereinen.

Bildergalerie: Produktion eingestellt