Der Listenpreis zeigt nur die halbe Wahrheit! Stichwort: Wertverlust

Normalerweise ist Wertverlust keine tolle Sache. Wenn man es aber geschickt anstellt, kann man enorm davon profitieren. So auch im Fall des Opel Insignia Sports Tourer. Im Video verfügt der 4,95 lange Kombi über die GS Line Plus und hat den Zweiliter-Diesel mit 174 PS unter der Haube. In der Basis kostet das Modell 46.629,08 Euro. Der Wert nach einem Jahr ist allerdings erstaunlich! Das perfekte Auto für Schnäppchenjäger!?

Die zweite Generation des Opel Insignia startete im Februar 2017. Drei Jahre später folgt nun ein Facelift. Neben einer neuen Optik erhält das Mittelklassemodell eine neue Antriebspalette und serienmäßig LED-Licht.

Der geliftete Insignia wurde bereits öfter als Erlkönig erwischt, als Limousine wie als Kombi. Anders als die meisten Opel-Modelle basiert der Insignia noch auf einer General-Motors-Basis. Nach wie vor wird er als Limousine (Grand Sport) und Kombi (Sports Tourer) angeboten. Das Facelift soll das Auto nun niedriger, breiter und präziser erscheinen lassen.

Der Grill wurde breiter, außerdem hat er nun einen Chromrand. Das Grillgitter ist nun anders gestaltet und die Querlamelle ist nicht mehr geschwungen, sondern gerade wie beim Corsa. Ihre Linie setzt sich im LED-Tagfahrlicht fort. Außerdem ist der Opel-Blitz nun größer. Auch die Frontschürze wurde neu gestaltet, vor allem wurden ihre "Pfeiler" breiter; sie wirken nun fast wie die Flügel eines Tragflächenboots.

Auch sonst bekommt die neue Insignia-Version mehr moderne Technik. Eine bessere Rückfahrkamera erhöht die Sicherheit. Dem selben Zweck dient ein radarbasierter Querverkehrsassistent fürs Rückwärtsausparken. Er guckt bis zu 20 Meter nach links und rechts und warnt akustisch und optisch.