Weniger Verbrauch, neue Features: Das ist die obere Mittelklasse von Audi

Etwa 1,3 Millionen Audi A6 sind seit dem Modellwechsel im Jahr 2004 verkauft worden. In seinem Segment ist der Wagen sowohl weltweit als auch in Europa ganz vorn. Fürs neue Modelljahr wurde dem Primus sanft übers Blech gestrichen, und viel mehr darunter getan: Neue und überarbeitete Motoren verrichten einen leisen Dienst, und bei allen Aggregaten soll der Verbrauch im Vergleich zu den Vorgängern im Durchschnitt um 15 Prozent gesunken sein. Wir haben die überarbeitete A6 Limousine genauer unter die Lupe genommen.

Mehr Pfiff
Vorn verpasst Audi dem elegante A6 mehr Pfiff: Die geänderte Schürze hat größere Lufteinlässe bekommen und damit auch geänderte Nebellampen. Auffällig ist das helle Tagfahrlicht, das jetzt die meisten neuen Audi-Modelle ziert: Beim A6 sind es, in Verbindung mit dem Bi-Xenon-Licht, sechs LED auf jeder Seite. Die sichtbaren Änderungen lassen den Vorgänger vergleichsweise bieder dastehen. Zunächst unsichtbare Neuerungen werten die obere Mittelklasse weiter auf: So ist nun auf Wunsch für die Xenon-Scheinwerfer ein Fernlichtassistent zu haben, der bei Gegenverkehr automatisch abblendet. Gegen Aufpreis ist ebenfalls ein dynamisches Kurven- und Abbiegelicht erhältlich. Wer mag, kann auch wieder ein S-line-Exterieurpaket bestellen: Es unterscheidet sich durch geänderte Schürzen, runde Nebellampen-Einfassungen und verchromte Auspuffblenden für die Vierzylinder.

LED-Heckleuchten nun Serie
Am Hinterteil signalisieren nun ab Werk LED-Leuchten, dass hier ein A6 fährt. Bei der Limousine wurden die Lampen neu gezeichnet: Das bringt einen breit und flach wirkenden Rücken. Eine Chrom-Zierleiste am Heckdeckel-Abschluss bildet einen kleinen Glanzpunkt. Blinker in den Außenspiegelgehäusen und verchromte Leisten am Türabschluss gehören zu den weiteren Erkennungsmerkmalen der neuen Generation.

Details im Innenraum geändert
Fein poliert wurde auch das Interieur: Die Instrumente haben Alu-Zierringe bekommen. Verschiedene Bedienelemente wie der Lichtschalter, der Startknopf oder der Schalter für die elektrische Parkbremse tragen nun Chromauflagen. Alle Lenkräder sind mit Leder bezogen. Eine zweifarbige Lederausstattung mit Kontrastnähten und eine neue Farbpalette für Interieur-Applikationen gehört ebenfalls zu den Renovierungsmaßnahmen.

Zahlreiche Assistenzsysteme
Unser Testwagen hat alles an Bord, was an Assistenzsystemen derzeit möglich ist. Wir verfügen über einen Totwinkelwarner, einen Abstandstempomaten, einen Spurhalteassistenten und einen Parkassistenten mit Rückfahrkamera. Neu ist auch die 3D-Darstellung sowie eine Spracherkennung ganzer Worte beim Navigationssystem plus. Des Weiteren ist eine 40-Gigabyte-Festplatte, beispielsweise für Musikdateien, enthalten.

3.0 TFSI: Dreiliter-Kompressor-Motor
Dergestalt technisch umsorgt und gebettet in bequeme und dennoch straffe Ledersitze probieren wir den neuen Dreiliter-Direkteinspritzer aus. Dieser V6-Otto ist das jüngste Kind in der Audi-Motorenpalette und wird von einem Kompressor beatmet. Vom ,T" in der Motorenbezeichung sollte man sich nicht täuschen lassen: Dieses steht jetzt nicht mehr nur für ,Turbo", sondern für Aufladung generell. Der Kompressor wird nicht wie ein Turbolader vom Abgas, sondern per Riemen vom Motor angetrieben. Das soll im Vergleich zum Biturbo für ein besseres Ansprechverhalten vom Start weg sorgen. Das können wir bestätigen: Die steile Drehzahl-Kellertreppe überwindet das überaus leise Aggregat mit einem sauberen und überaus druckvollen Anzug.

290 PS sorgen für Vortrieb
Die 290-PS-Maschine bringt den großen Audi souverän voran. Dazu leistet auch die sanft schaltende Sechsgang-Tiptronic ihren Part. Wir könnten an Lenkradpaddles mit der Hand schalten, aber das Getriebe verrichtet auch im Automatik-Modus einen hervorragenden Dienst. Dass der A6 3.0 TFSI nicht nur ein souveräner Gleiter, sondern auch ein respektabler Sportler ist, merken wir beim Kickdown: Der Wagen sprintet los, dass es nur so eine Freude ist. Nach nur 5,9 Sekunden streift die Tachonadel über die 100, die Spitze wird bei 250 sanft abgeregelt. Den Verbrauch gibt Audi mit 9,4 Liter an – nicht schlecht für einen Dreiliter-Otto.

Neuer Allradantrieb
Das Fahrwerk passt zum Motor und seinem sportlichen Anspruch. Neu am Allradantrieb quattro, der jeden 3.0 TFSI mit der Straße verbindet, ist die jetzt heckbetonte Auslegung: 60 Prozent der Antriebskraft werden auf die Hinterräder geschickt, 40 Prozent liegen vorn an. Das bringt mehr Spaß beim Serpentinenfahren. Auf rutschigen Untergrund wird die Kraft an die Achse geschickt, die noch die meiste Traktion hat. Gegen Aufpreis lässt sich der A6 mit dem Luftfederfahrwerk Adaptive Air Suspension ausrüsten. Per Dreh am Joystick des MMI kann die Dämpfung von komfortabel bis sportlich angepasst oder ein Automatikmodus gewählt werden. Die recht direkt abgestimmte Lenkung erlaubt ein dynamisches Handling.

Nur 5,3 Liter: A6 2.0 TDI e
Auf der anderen Seite der Leistungsskala findet sich der ebenfalls neue A6 2.0 TDI e. Mit dieser Vierzylinder-Motorisierung soll der A6 sehr sparsam sein und einen Durchschnittsverbrauch von nur 5,3 Liter erreichen. Dafür wurde der Spar-Audi auch ganz besonders ausgerüstet: Er verfügt über eine Energierückgewinnung im Schubbetrieb, eine bedarfsgesteuerte Servopumpe für die Lenkung und eine um 20 Millimeter tiefer gelegte Karosserie. Neben einem nochmaligen aerodynamischen Feinschliff an Karosserie und Unterboden gibt es ein in den Gängen fünf und sechs länger übersetztes Getriebe. Die Reifen sind rollwiderstandsoptimiert. Aber auch der Fahrer wird unterstützt: Eine Schaltpunktanzeige gibt den jeweils optimalen Gang vor.

Für den Alltag ausreichend
Inwieweit sich die Kunden mit dem 136 PS starken Selbstzünder anfreunden, bleibt abzuwarten: Der Großteil aller Käufer bevorzugte laut Audi bis dato Sechs- und Achtzylinder-Motoren, die mit dem Allradantrieb quattro gekoppelt sind. Mit diesem Motor ist der A6 im Alltag ausreichend stark unterwegs. Zwar zieht der frontgetriebene Diesel nicht besonders zügig aus dem Drehzahlkeller, aber im mittleren Tourenbereich lässt sich der Wagen recht flott bewegen.

Fleißig Schalten
Um spritzig voranzukommen, müssen wir fleißig zum Schalthebel greifen. Der Sprint auf Tempo 100 dauert 10,3 Sekunden, die Spitze ist nach einem längeren Anlauf bei 208 km/h erreicht. Wer seinen Fahrstil zügelt, kann den Verbrauchs-Werkswert durchaus erreichen. Bei unserem ersten Test gelang es uns, die Bordcomputer-Zahl auf 5,5 Liter zu drücken.

Ab 34.200 Euro
34.200 Euro ist der Grundpreis des neuen A6. Dafür steht die Limousine mit dem 170 PS starken 2.0 TFSI bereit. Der neue Spar-Diesel 2.0 TDI e kostet 35.100 Euro als Limousine und 37.350 Euro als Avant. Der 3.0 TFSI quattro ist ab 47.900 Euro zu haben, der Kombi ab 50.150 Euro. Die verfügbare Zubehörliste ist reichhaltig. Mit ihr lässt sich der Preis des A6 schnell in die Höhe treiben: Wer beispielsweise das schöne LED-Tagfahrlicht will, muss auch Xenonscheinwerfer nehmen. Und die kosten 1.145 Euro. Das Luftfederfahrwerk mit adaptivem Dämpfersystem kostet 1.950 Euro, das MMI-Navigationssystem plus 3.180 Euro, der Abstandstempomat 1.590 Euro.

Wertung

  • ★★★★★★★★★☆
  • Das Facelift und die Überarbeitungen haben dem Audi A6 gut getan, obwohl er es nicht so dringend nötig gehabt hätte. Doch nach dem Feinschliff sieht die Frontpartie wesentlich dynamischer aus, und das nicht nur wegen des optionalen LED-Tagfahrlichts. Auch die kleinen, aber feinen Aufwertungen des Innenraums zeigen eine gute optische Wirkung, wobei natürlich die technischen Neuerungen wie der Abstandstempomat mehr Gewicht haben. Es ist schon bemerkenswert, mit welchen Komfortfeatures aus der Oberklasse der Audi A6 ausgestattet werden kann, wenn man die Aufpreise investiert.

    Aber eigentlich sind es die neuen Motoren, die den A6 attraktiv machen. Da sei vor allem der kleine Spar-Diesel erwähnt, der das luxuriöse Mobil durchaus effizient antreibt. Doch auch das starke Kompressor-Aggregat, das ebenso souveränes wie sparsames Vorankommen ermöglicht, ist eine Empfehlung für die große Audi-Baureihe.

  • Antrieb
    95%
    2.0 TDI e: Sparsamer Verbrauch
    2.0 TDI e: Von unten heraus nicht besonders spritzig
  • Fahrwerk
    90%
    direkte Lenkung mit gutem Feedback
    gute Straßenlage
  • Karosserie
    95%
    von vorn schicker als der Vorgänger
    Tagfahr-LED nur mit Xenon zu haben
  • Kosten
    90%
    gute Grundausstattung inkl. Klimaautomatik
    hohe Optionspreise

Preisliste


Audi A6 3.0 TFSI quattro Limousine

Grundpreis: 47.900 Euro
Ausstattungen Preis in Euro
ABS Serie
ESP Serie
ASR Serie
Airbag Fahrer Serie
Airbag Beifahrer Serie
Seitenairbags vorn Serie
Kopfairbags vorn Serie
Kopfairbags hinten Serie
elektr. Fensterheber vorn Serie
elektr. Fensterheber hinten Serie
elektr. verstellbare Außenspiegel Serie
Klimaautomatik Serie
Zentralverriegelung mit Fernbed. Serie
Automatikgetriebe Serie
Bildschirmnavigation 3.180
CD-Radio Serie
MP3 Serie
elektr. Schiebedach 1.130
Metalliclackierung 905
Leichtmetallfelgen Serie
Sitzhöheneinstellung Serie
Tempomat 265
Lederausstattung 1.930
Xenonlicht 1.145
Kurvenlicht 1.605
Nebelscheinwerfer Serie
Anhängevorrichtung 960
Rückfahrkamera 525
Spurwechselassistent 600
Spurhalteassistent 525
Abstandstempomat 1.590

Datenblatt

Motor und Antrieb
Motorart V-Ottomotor mit Komprssor-Aufladung 
Zylinder
Ventile
Hubraum in ccm 2.995 
Leistung in PS 290 
Leistung in kW 213 
bei U/min 2.500-4.850 
Drehmoment in Nm 420 
Antrieb Allradantrieb 
Gänge
Getriebe Automatik 
Kraftverteilung variabel 
Fahrwerk
Spurweite vorn in mm 1.612 
Spurweite hinten in mm 1.612 
Radaufhängung vorn Vierlenker-Vorderachse, Querlenker ober und unten 
Radaufhängung hinten Trapezlenker-Hinterachse 
Bremsen vorn Scheiben, innenbelüftet 
Bremsen hinten Scheiben 
Räder, Reifen vorn 225/55 R 16 
Räder, Reifen hinten 225/55 R 16 
Lenkung Zahnstangenlenkung mit geschwindigkeitsabhängiger Servounterstützung 
Maße und Gewichte
Länge in mm 4.927 
Breite in mm 1.855 
Höhe in mm 1.459 
Radstand in mm 2.843 
Leergewicht in kg 1.725 
Zuladung in kg 580 
Kofferraumvolumen in Liter 546 
Anhängelast, gebremst in kg 2.100 
Dachlast in kg 100 
Tankinhalt in Liter 80 
Kraftstoffart Super 
Fahrleistungen / Verbrauch
Höchstgeschwindigkeit in km/h 250 
Beschleunigung 0-100 km/h in Sekunden 5,9 
EG-Gesamtverbrauch in Liter/100 km 9,4 
EG-Verbrauch innerorts in Liter/100 km 13,2 
EG-Verbrauch außerorts in Liter/100 km 7,1 
CO2-Emission in g/km 219 
Schadstoffklasse Euro 5 

A6: Frisch gemacht