Mit dem Facelift des Volkswagen Golf 8 waren auch die sportlichsten Modelle Golf R, Golf R Variant und Golf GTI Clubsport dran. Und ja, wir wissen auch, dass wir die überarbeiteten Performance-Gölfe in den letzten Wochen bis zum Gehtnichtmehr hier auf der Seite gefeatured haben. Einen haben wir jetzt aber noch (zumindest bis die Tests der fertigen Serienmodelle anstehen) und das dürfte dann doch nochmal von Interesse sein: Die Preise sind da!

Golf GTI Clubsport

Es war fast abzusehen, dass die Wolfsburger die Daumenschrauben noch ein bisschen anziehen und so ist es dann auch gekommen. Der Golf GTI Clubsport mit seinem 300 PS-Turbo-Benziner startet nun bei 48.075 Euro. 2022 kostete er noch 43.585 Euro. Volkswagen verspricht Verbesserungen bei Fahrwerk und Lenkung, außerdem hat man - wie bei allen Facelift-Gölfen - die vielen Schwachstellen des Infotainments ausgebügelt oder das zumindest versucht. 

Dass der Clubsport elementare Mehrausstattung hat, konnten wir bisher nicht erkennen. Nach wie vor ist er jedoch der stärkste Golf mit Vorderradantrieb. Die 0-100 km/h gehen in 5,6 Sekunden, die Höchstgeschwindigkeit beträgt mit dem optionalen Performance-Paket (4.050 Euro inklusive Akrapovic-Abgasanlage und 19-Zöllern) 270 km/h. Das empfehlenswerte Adaptiv-Fahrwerk kostet 865 Euro, LED-Matrix-Scheinwerfer 1.215 Euro.

Bildergalerie: VW Golf GTI Clubsport (2024)

Golf R und Golf R Variant

Der Golf R kostet nun mindestens 53.795 Euro, der Kombi Golf R Variant startet inzwischen bei 55.065 Euro. Zum Vergleich: 2021 lagen wir hier noch bei 49.260 Euro beziehungsweise 51.585 Euro. Die Inflation lässt grüßen. 

Zu den Upgrades gehört der nun grundsätzlich 333 PS starke 2,0-Liter-Turbo-Vierzylinder. Er leistet 14 PS mehr als bisher. Die Werte für den Sprintklassiker von 0 auf 100 km/h verkürzen sich damit auf 4,6 respektive 4,8 Sekunden (Variant). Die Höchstgeschwindigkeit von 250 km/h kann mit dem R-Performance Paket auf 270 km/h angehoben werden.

Bildergalerie: VW Golf R (2024)

Serie bei den R-Modellen sind unter anderem das adaptive DCC-Fahrwerk sowie LED-Plus-Scheinwerfer. Außerdem gibt es für den R Variante erstmals eine Anhängerkupplung mit der er bis zu 1.900 Kilo an den Haken nehmen kann.

Zu den wichtigsten Sonderausstattungen zählen das Lederpaket für 2.910 Euro, das R Performance-Paket für 2.410 Euro, die Performance-Abgasanlage für 4.330 Euro sowie LED-Matrix-Scheinwerfer für 1.065 Euro. 

Bildergalerie: VW Golf R Variant (2024)

Golf R Black Edition

Das neueste Sondermodell in der an Sondermodellen nicht eben armen Golf R-Historie heißt Black Edition und kostet mindestens 58.440 Euro. Wie der Name bereits verrät, zieht sich das schwarze Design beim neuen Golf R Black Edition konsequent durch.

Von abgedunkelten Scheinwerfern, VW-Emblemen und „R“-Logos über schwarze Endrohrblenden der Abgasanlage bis hin zum dunklem Räderprofil. Das Modell ist serienmäßig mit dem R-Performance Paket und IQ.LIGHT LED-Matrixscheinwerfern ausgestattet. Ein größerer, luftdurchströmter Dachkantenspoiler sorgt darüber hinaus für zusätzlichen Anpressdruck.

Bildergalerie: VW Golf R Black Edition (2024)

Alle Modelle sind bereits im Konfigurator auf der offiziellen Volkswagen-Seite vorhanden und ab sofort bestellbar.