Langsam wird das Kribbeln stärker, oder? Schließlich geht es in genau zwei Wochen los mit der Fussball-Europameisterschaft im eigenen Land. Traditionell steigt der Verkauf von Grillgut, Bier und Fernsehgeräten während dieser Zeit ins Unermessliche. Und natürlich dürfen auch thematisch passende Sondermodelle des ein oder anderen Autoherstellers nicht fehlen. Jetzt präsentiert VW sein Geschenk an die Fussball-affinen Neuwagenkäufer.

Es handelt sich um die sogenannten GOAL-Sondermodelle, welche die Niedersachsen über große Teile ihrer Modellpalette ausrollen. Verfügbar ist der Vorteilspack für gleich zwölf verschiedene VWs. Wenn Sie sich also für einen - tief durchatmen - ID.3, ID.4, ID.5, Polo, Taigo, T-Cross, T-Roc, T-Roc Cabriolet, Golf, Golf Variant, Touran oder Tiguan interessieren, dann besteht die Möglichkeit, ordentlich Kohle zu sparen. Laut Volkswagen beträgt der Preisvorteil gegenüber einem vergleichbar ausgestatteten Modell bis zu 3.700 Euro. 

Von außen erkennen Sie die neuen Sondermodelle an einem entsprechenden Schriftzug und schwarzen Leichtmetallrädern samt glanzgedrehter Oberfläche. Serienmäßig ist zudem eine Logoprojektion: Im Einstiegsbereich neben dem Fahrzeug erstrahlt der Schriftzug „GOAL“. Desweiteren gibt es spezielle Einstiegsleisten und eine eigene Lenkradspange.

Die Sitze in einer Stoff-/Ledernachbildung bieten eine sportliche Optik mit spezieller Prägung und farbigen Nähten. Ihr Obermaterial besteht aus bis zu 100 Prozent recycelten Materialien. Weitere Ausstattungsdetails sind Pedalkappen aus gebürstetem Edelstahl und Chromapplikationen.

Alle GOAL-Sondermodelle sind mit verschiedenen Antriebsvarianten erhältlich. Modelle mit Benzin- oder Dieselmotor können auf Wunsch zudem um ein „Plus“-Paket erweitert werden, das etwa größere Leichtmetallräder, ein Navigationssystem oder das „Park & Comfort“ Paket enthält.

Sollte der Touran das Gefährt der Wahl sein, können Sie auch das R-Line-Exterieur dazubuchen. Dieses Paket umfasst 18-Zoll-Leichtmetallräder, ein Sportfahrwerk sowie die äußeren R-Line-Umfänge.

Die Einführung der Sondermodelle wird ab Mitte Juni durch eine Werbekampagne mit der deutschen Fußball-Nationalmannschaft und den Minions begleitet. Bleibt nur zu hoffen, dass Julians Jungs nicht spielen, wie die durchgeknallten Gelblinge.

Immerhin gibt es ein wenig Hoffnung aus Wolfsburg, denn Achim Schaible, Geschäftsführer von Volkswagen Deutschland gibt zu bedenken: „Und natürlich hoffen wir, dass unsere Sondermodelle ein gutes Omen sind und wir bei der Europameisterschaft ein ähnliches Sommermärchen schreiben wie 2006, als wir die GOAL-Sondermodelle schon einmal aufgelegt hatten.“