Skoda steht kurz davor, nach dem Enyaq sein zweites Elektromodell vorzustellen. Der kompakte SUV wird Elroq heißen, wie der Enyaq auf der MEB-Plattform des Volkswagen-Konzerns basieren und mit einer Länge von rund 4,50 Metern eine Stufe darunter liegen. Die offizielle Enthüllung findet im Herbst 2024 statt, aber das Unternehmen zeigt uns schon jetzt einen Teaser der Frontpartie.

Das elektrische Gegenstück des Karoq begründet die neue E-Mobilitätskampagne des tschechischen Autoherstellers, die sechs batterieelektrische Modellneuheiten in den nächsten Jahren vorsieht. Das neue Kompakt-SUV wird laut Skoda "einen geräumigen Innenraum und beachtliche Praktikabilität bieten und so den Ansprüchen der Marke in Bezug auf Komfort und Funktionalität entsprechen".

Bildergalerie: Skoda Epiq Concept (2024)

Die Formensprache des Elroq ist "Modern Solid", die gleiche wie die des kleineren Skoda Epiq SUV, der auf der neuen MEB Entry-Plattform basieren wird, der gleichen wie die Serienversion des Volkswagen ID.2 und des Cupra Raval. Der Epiq wird 2025 auf den Markt kommen, und 2026 wird die Baureihe mit einem 7-sitzigen SUV komplettiert. Also quasi eine Art elektrischer Kodiaq.

Beim Blick auf das erste Bild des Elroq fällt das geteilte Scheinwerferdesign auf. Das schlankere Dach geht nahtlos in die Seiten über. Auf der Motorhaube ist der Skoda-Schriftzug deutlich sichtbar und der traditionelle Kühlergrill wird durch das sogenannte "Tech-Deck Face" mit Matrix-LED-Scheinwerfern neu interpretiert. Das Erscheinungsbild ist dadurch flacher und breiter, während Solidität und Robustheit durch die großen Räder vermittelt werden.

Skoda Vision 7S Concept (2022)

Skoda Vision 7S Concept (2022)

Oliver Stefani, Leiter Design bei Skoda, erklärt: "Design spielt für die Markenidentität von Skoda eine wichtige Rolle und zählt zu den Hauptfaktoren unseres Erfolgs. Die kontinuierliche Weiterentwicklung visueller Schlüsselelemente stellt eine gleichermaßen herausfordernde wie aufregende Aufgabe dar.

Aus diesem Grund freuen sich mein Team und ich uns besonders, eine Vorschau auf das erste Skoda-Modell gemäß der neuen Designsprache Modern Solid mit Tech-Deck-Face und einem allgemein robusten Auftritt zu geben. Erstmals bei einem unserer Fahrzeuge ziert der Skoda-Schriftzug die scharf konturierte Motorhaube. Es besteht kein Zweifel, dass der Elroq neue Töne anschlägt und ein echter Blickfang ist."

In diesem Jahr werden wir den Elroq kennenlernen, im nächsten Jahr folgt der Skoda Epiq und 2026 wird der 7-sitzige SUV enthüllt. Letzterer wird an der Spitze der Skoda-Palette stehen und eng mit dem Vision 7S verwandt sein, der 2022 in einer internationalen Vorschau in Prag gezeigt wurde.