Waghalsige Manöver für die Kamera auszuführen, während man am Steuer eines Supercars sitzt, ist selten eine gute Idee. Der Fahrer dieses 800 PS starken McLaren Senna musste das auf die harte Tour lernen. Er verlor auf einer öffentlichen Straße in Kalifornien die Kontrolle über sein Flügelmonster, krachte in ein Gebäude und verursachte beträchtlichen Schaden.

Ein Video, das am Montag morgen auf diversen Social Media-Kanälen geteilt wurde, zeigt den Senna, wie er auf dem Ventura Boulevard in der Woodlands Hill-Gegend von Los Angeles anrollt. Dann performt er einen Donut für eine Gruppe von Zuschauern, die mitten auf der Straße stehen. 

Nachdem er seinen Kreis gedreht hat (und dabei auch auf die entgegengesetzte Fahrspur kommt), schießt er mit durchdrehenden Rädern davon, verliert die Kontrolle und schlägt in die Wand eines Lexus-Händlers ein. 

Das auf Reddit veröffentlichte Video springt im Anschluss auf das Ergebnis des Einschlags und was wir hier sehen, ist nicht besonders schön. Die Front des millionenschweren Track Tools steckt in der Wand des Autohauses. Ein bisschen Toyota Camry, der daneben geparkt ist, wurde auch mitgenommen. Die gesamte Front sieht stark mitgenommen aus, die Beifahrertür hat es offenbar nach hinten geschoben und das vordere Rad auf der Beifahrerseite ist auch nicht mehr da, wo es hingehört. 

 

Es ist nicht klar, wer das Auto zum Zeitpunkt des Unfalls steuerte. Laut Reddit-User slattdemon99, befand sich der Veröffentlicher des Videos Edmond "Mondi" Barseghian hinterm Lenkrad. Barseghian, ein YouTuber, ging Anfang 2023 viral, als er nach gerade mal neun gefahrenen Meilen einen Toalschaden mit seinem Hummer EV fabrizierte. 

In einem Video, das vor fünf Tagen auf Barseghians Kanal gepostet wurde, wird gezeigt, wie er ein Auto in Empfang nimmt, das der gleiche Senna zu sein scheint. Er fährt das Auto zügig auf öffentlicher Straße und beschreibt es als "legit scary fast", was man wohl mit "wirklich beängstigend schnell" übersetzen kann. Fotos des Autos erschienen noch am Sonntag Nachmittag in seiner Instagram-Story.

Bedenkt man den Wert dieses Senna, ist es unwahrscheinlich, dass die Versicherung ihn als Totalschaden einstufen wird. Aber die Reparatur des Schadens dürfte alles andere als günstig werden, insbesondere für den Fall, dass das Carbon-Monocoque etwas abbekommen hat. Bleibt zu hoffen, dass der McLaren künftig etwas seriöser behandelt wird.