Update vom 15. November 2023: Im Rahmen des "Capital Market Day" seine Elektro-Sparte Ampere hat Renault neue Details zum kommenden Renault 5 bekantgegeben. Offiziell vorgestelt wird die Serienversion im Februar 2024 auf dem Genfer Autosalon.

Wörtlich heißt es: "Der Renault 5 kommt voraussichtlich im ersten Quartal 2024 auf den Markt. Der Renault 5 wird eine Reichweite von bis zu 400 Kilometern zu einem Einstiegspreis von rund 25.000 Euro bieten und damit mit den wichtigsten Hybridfahrzeugen des B-Segments konkurrieren. Das Modell erhält den Reno Avatar, einen virtuellen Copiloten mit künstlicher Intelligenz, der jeden Tag von seinem Nutzer lernt, um dessen individuelle Bedürfnisse besser zu erfüllen."

Bildergalerie: Renault 5 (2024) Prototypen auf Werksbildern

Der elektrische Retro-Traum nimmt immer konkretere Formen an: Renault bereitet sich auf die Serienfertigung des neuen Renault 5 ab 2024 vor. Frische Fotos zeigen aktuelle Prototypen der Vorserienfahrzeuge. Bedeutet: So wird der 5 tatsächlich aussehen.

Trotz natürlich noch vorhandener Tarnung betont sogar Renault selbst die Konturen, schließlich gibt es keinen unmittelbaren Vorgänger. Größenmäßig rangiert der neue 5 leicht über dem Zoe. Gut zu sehen: Das Serienmodell unterscheidet sich kaum von der 2021er-Studie. Wer genau hinschaut, erkennt hinten bereits den schmalen Renault-Schriftzug auf einer Leiste plus die Ziffer 5.

Einzig die Außenspiegel wurden für die Serie normaler, ebenso die Türgriffe. Sie sind an den hinteren Türen verdeckt, ähnlich wie bei Clio und Zoe. Das Heck des Renault 5 erinnert an den "Supercinq" von 1984, die betonte Breite an den legendären R5 Turbo. Dessen Position wird übrigens eine Alpine-Variante einnehmen, die als A290_β bereits in Konzeptform vorgestellt wurde.

Bevor die Serienproduktion des Renault 5 in Douai anläuft, entstehen im Prototypenbau die sogenannten Mules, die technisch identisch mit dem späteren Serienmodell sind. Die seit Oktober 2021 gefertigten Mules für das kommende vollelektrische Kompaktmodell erhielten zur Tarnung die Silhouette des Renault Clio. Mit dieser Tarnung wurden die Vorläufer im Rahmen des Entwicklungsprozesses der neuen EV-Plattform CMF-B in Lappland ausgiebig getestet.

Renault 5 EV-Prototyp

Renault 5 Studie (2021)

Renault 5 (2024) Prototypen auf Werksbildern

Renault 5 (2024) Prototyp

Im nächsten Schritt folgen die "Vehicle Check"-Prototypen, die im Gegensatz zu den Mules bereits dem Design der späteren Serienversion entsprechen. Diese noch getarnten Fahrzeuge sind auf europäischen Straßen unterwegs, bevor die letzten Anpassungen vorgenommen werden. Die "Vehicle Check"-Prototypen des künftigen Renault 5 befinden sich derzeit in der Produktionsphase. Insgesamt entstehen in der Prototypenfertigung über 60 Fahrzeuge, die repräsentativ für den vollelektrischen Renault 5 sind.

Auch zur Technik des neuen 5 hat sich Renault schon geäußert. Das Modell basiert auf der neuen CMF-B-EV-Plattform. CMF steht für Common Modular Family, B für das Kleinwagensegment und EV natürlich für electric vehicle, also Elektroauto.

Renault 5: Fertigung erster Prototypen
Renault 5, die elektrische Plattform CMFB-EV

Laut Renault handelt es sich um eine "rein elektrische Plattform". Da die neue Plattform aber "die wettbewerbsfähigste in ihrem Segment" werden soll, übernimmt sie 70 Prozent der Teile der Verbrennerplattform CMF-B, die vor allem im Clio und Captur zum Einsatz kommt. Im Vergleich zur Plattform des Renault Zoe senkt die EV-Plattform CMF-B die Produktionskosten um 30 Prozent.

Spur und Radstand können an verschiedene Karosserietypen angepasst werden. Das optimierte Fahrwerk besitzt eine aufwendige Mehrlenker-Hinterachse, wie sie sonst nur in höheren Segmenten zum Einsatz kommt. Damit soll das Auto besonders viel Fahrspaß bieten. Wie der Zoe hat auch der Elektro-R5 Frontantrieb.

Die neue Batterie besteht nicht mehr aus zwölf Modulen wie beim Zoe, sondern nur noch aus vier großen Modulen. Das vereinfacht die Architektur und reduziert das Gewicht um 15 Kilogramm gegenüber dem Akku des Zoe. Außerdem bietet die Batterie mehr Speicherkapazität in einem kleineren Volumen. Sie trägt auch zur Stabilität bei, indem sie die Steifigkeit der Karosserie erhöht.

2024 wird der neue Renault 5 auf den Markt kommen, zu welchem Startpreis, ist noch offen. Man munkelt über 25.000 Euro. Aktuell beginnt der Renault Zoe in Deutschland bei knapp unter 37.000 Euro, selbst der E-Twingo liegt bei 28.000 Euro. Wir würden beim 5 daher auf rund 30.000 Euro tippen. Die Vorstellung könnte auf der IAA Mobility im September 2023 erfolgen.

Bildergalerie: Renault 5 (2024) - Prototypenfertigung