Auf dem Concorso d'Eleganza Villa d'Este 2022 buhlen fantastische Oldtimer wie auch unglaubliche Supersportwagen um die Gunst der Zuschauer. Einer davon ist der "Marsien" von Marc Philipp Gemballa. Wir haben uns das Fahrzeug aus nächster Nähe ansehen können.

Der Marsien entstand auf der Basis eines Porsche 911 Turbo S der Generation 992. Man erkennt es noch recht gut an der Frontpartie. Am Heck jedoch wirkt das Fahrzeug wie ein moderne Hommage an den legendären 959.

Für das Design überließ Marc Philipp Gemballa nichts dem Zufall und holte den Designer und Porsche-Liebhaber Alan Derosier an Bord, der für seine atemberaubende Porsche-908-Designstudie bekannt ist und der für das ultramoderne Design des Marsien verantwortlich ist.

Marsien von Marc Philipp Gemballa auf dem Concorso d'Eleganza Villa d'Este 2022

Gedacht ist der Marsien als vielseitiger Sportwagen, der sowohl für den Asphalt als auch für das Gelände geeignet ist. gelingen soll das mit einem einstellbaren KW-Fahrwerk, das eine Höhenverstellung von 120 bis 250 Millimeter ermöglicht.

Mit den verschiedenen Fahrmodi, die über das Lenkrad ausgewählt werden können, lässt sich das Ansprechverhalten des Fahrzeugs erheblich variieren, je nachdem, ob man es auf einer Rennstrecke oder im Gelände hart rannehmen möchte.

Der doppelt aufgeladene 3,8-Liter-Boxer des Turbo S wurde von 650 auf 750 PS und 800 auf 930 Nm Drehmoment gesteigert. Zu den umfangreichsten mechanischen Eingriffen am Marsien gehört die Akrapovic-Auspuffanlage, die einen noch dunkleren und eindringlicheren Sound verspricht.

Marsien von Marc Philipp Gemballa auf dem Concorso d'Eleganza Villa d'Este 2022

Für die Unersättlichen bietet Marc Philipp Gemballa zudem eine noch leistungsstärkere Variante mit 830 PS an, für die der Spezialist RUF eine Reihe von Upgrades an Turbo, ECU und Getriebe vorgenommen hat. Doch schon in der "Basisversion" legt der Marsien die 0-100 km/h in nur 2,7 Sekunden zurück.

Der Umbau wird mit einer Vollleder- oder Alcantara-Innenausstattung geliefert, die mit den hochwertigsten Materialien handgefertigt wurde und mit einer maßgeschneiderten, vom Carrera GT inspirierten, angehobenen Mittelkonsole aus Karbonfaser sowie mit Türeinstiegsleisten im GT-Stil, Seitenschwellern aus Karbonfaser und weiteren Akzenten aus Karbonfaser im gesamten Innenraum ausgestattet ist, die sich vollständig individuell gestalten lassen.

Die Produktion der 40 Einheiten des Marsien hat in diesen Wochen begonnen. Der Produzent rechnet damit, dass die Auslieferungen bis Ende 2022 beginnen werden. Der Preis? Nachdem Sie einen Porsche 911 Turbo S für rund 240.000 Euro erworben haben, müssen Sie weitere 495.000 Euro für den Umbau berappen.

Bildergalerie: Marsien von Marc Philipp Gemballa auf dem Concorso d'Eleganza Villa d'Este 2022