5,20 bis 5,50 Meter Länge: Seit 2016 ist der Genesis G90 auf dem Markt, 2019 gab es ein großzügiges Facelift im Stil des kleineren G80. Letzteren gibt es auch hierzulande, während das Spitzenmodell in den USA, Südkorea und anderen globalen Märkten gegen Mercedes S-Klasse und Co. antritt.

Jetzt wurde die Neuauflage des Genesis G90 bei Testfahrten auf und um den Nürburgring aus nächster Nähe erwischt. Unseren Fotografen gelangen dabei auch einige Aufnahmen des Innenraums.

Äußerlich scheint dieser G90 die gleiche Tarnung zu tragen wie einige frühere Modelle. Zu den Design-Highlights gehört ein rautenförmiger Kühlergrill, der die Frontpartie dominiert. Der untere Teil des Kühlergrills hat einen einzelnen, breiten Einlass mit einem Paar Scheinwerfer. Die Scheinwerfer sind in dem von anderen Genesis-Modellen bekannten Doppelstreifen-Layout gehalten. Die Motorhaube ist eine große "Clamshell"-Einheit.

Bildergalerie: Genesis G90 (2022) als Erlkönig erwischt

Die Seitenperspektive zeigt die enorme Grundfläche des Fahrzeugs. Der G90 bleibt eine ziemlich große Limousine, und es sieht so aus, als hätten die Insassen im Fond viel Platz, um sich auszustrecken. Auch der Kofferraum scheint groß genug zu sein, um viel Gepäck oder mehrere Golfbags unterzubringen.

Der Blick in den Innenraum zeigt, dass der G90 mit einer Menge Technik ausgestattet ist. Es gibt ein digitales Kombiinstrument, das auch anzuzeigen scheint, wenn die Sensoren des Fahrzeugs etwas erkennen. Eine Grafik darauf zeigt, wie die Limousine auf einen bergigen Horizont zufährt.

Oben in der Mittelkonsole befindet sich ein querformatiger Bildschirm. Das Display sieht aber nicht so groß aus wie jene, die die Konkurrenz in ihre Luxusfahrzeuge einbaut. Unterhalb des Infotainments befindet sich ein breiter Luftauslass.

Genesis G90 (2022) als Erlkönig erwischt

Das HVAC-System erhält einen eigenen, separaten Bildschirm. Auf der Oberseite der Blende befinden sich physische Tasten. Ein Wippschalter zum Ändern der Temperatur ist auf der rechten Seite zu sehen. Wahrscheinlich gibt es auch einen auf der anderen Seite, aber ein Tablet versperrt uns den Blick darauf.

Die Kraft kommt Gerüchten zufolge von dem 3,5-Liter-V6 mit Biturbo aus dem GV80. Dort leistet er 381 PS (280 Kilowatt) und hat ein Drehmoment von 530 Newtonmeter. Eine elektrische Version wird angeblich später folgen. Hier dürfte der G80 Electrified die Technik liefern: 272 kW (370 PS) und gut 500 Kilometer Reichweite.

Ursprünglich hatten wir erwartet, dass der neue G90 in den USA noch vor Ende 2021 auf den Markt kommt und für das Modelljahr 2022 in den Verkauf geht. Genesis hält jedoch am aktuellen Fahrzeug für 2022 fest. Die nächste Generation wird für das Modelljahr 2023 auf den Markt kommen. Kommt der G90 auch nach Deutschland? Wohl eher nicht, aber ausschließen möchten wir es nicht gänzlich.