Für den Preis gäbe es aber auch einen M3 Competition UND ein M8 Competition Cabrio

Im Vergleich zu anderen aktuellen BMW hat der Z4 nicht viel Aufmerksamkeit von Tunern bekommen. Der Newcomer Boldmen aus Deutschland hat sich dieses Problems angenommen und dem Roadster eine komplett neue Optik verpasst. Wenn Sie beim Anblick dieser Bilder gewisse Wiesmann-Gefühle bekommen, gibt es dafür eine ganz logische Erklärung.

Kein Geringerer als Friedhelm Wiesmann ist einer der früheren Mitbegründer von Wiesmann und zugleich Marketingchef von Boldmen. Nach einer Insolvenz im Jahr 2014 wurde Wiesmann 2016 von britischen Investoren übernommen.

Der neue CR 4 verzichtet auf alle originalen Karosserieteile und tauscht sie gegen Kohlefaser aus. Außerdem werden die Scheinwerfer und Rückleuchten durch runde Einheiten ersetzt, was eine deutliche Anspielung auf die früheren Wiesmann-Sportwagen ist. Der traditionelle Nierengrill von BMW ist verschwunden und musste einem sechseckigen Frontgrill Platz machen, der das stilisierte "B"-Logo von Boldmen trägt.

Das Fahrzeug basiert auf dem Z4 M40i, dessen 3,0-Liter-Twin-Turbo-Reihensechszylinder von Dähler überarbeitet wurde und nun 408 PS (300 Kilowatt) Leistung und 610 Newtonmeter Drehmoment liefert. Der Boldmen CR 4 beschleunigt in nur 3,9 Sekunden aus dem Stand auf 100 km/h und erreicht eine Höchstgeschwindigkeit von 250 km/h, die elektronisch begrenzt ist.

Er ist leistungsstärker als die europäische und die nordamerikanische Version des Z4 M40i, hat aber auch einen hohen Preis. Die "First Thirty"-Sonderedition kostet satte 184.900 Euro, dazu kommen noch eine Volllederausstattung (12.950 Euro) und andere Extras. Für dieses Geld bekommen Sie ein M8 Competition Cabrio und eine M3 Competition Limousine. Zum Vergleich: Ein regulärer BMW Z4 M40i startet bei 62.700 Euro.

Trotz des exorbitanten Preises sind 11 der 30 Sondermodelle bereits vorverkauft, die ersten Auslieferungen an Kunden sollen gegen Ende 2021 beginnen. Falls Sie sich über den Namen des Wagens wundern: CR 4 hat nichts mit Cristiano Ronaldo alias CR7 zu tun. 

So erklären es die Macher selbst: "Unser Markenname Boldmen setzt sich aus den beiden englischen Worten 'bold' und 'men' zusammen und bedeutet soviel wie 'Kühne Männer'. Das C steht für hochqualitatives Carbon, aus dem wir die Karosserie fertigen. Das R steht für den Roadster klassischen Typs — ein Zweisitzer mit vollelektrischem Stoffverdeck. Die 4 in der Typbezeichnung CR 4 steht für die Leistungsklasse von über 400 PS."

Bildergalerie: Boldmen CR4 auf Basis des BMW Z4