Zwei Autos mit verschieden aggressiver Aerodynamik auf der Nordschleife

Langsam wird der Porsche 718 Cayman GT4 RS zum Mysterium. Gefühlt sehen wir ihn zum x-ten Mal bei Tests auf der Nordschleife, aber noch immer ist sich niemand so richtig sicher, wann der Hardcore-Sportler auf den Markt kommen wird. 

Die neuesten Erlkönigbilder zeigen gleich zwei verschiedene Exemplare des GT4 RS bei Tests auf der Nürburgring Nordschleife. Beide wirken kaum noch getarnt, testen aber offensichtlich unterschiedliche Aerodynamik-Elemente. 

Eines der Autos hat Zentralverschlussfelgen und einen aggressiveren, weiter nach vorne reichenden Frontsplitter. Der zweite RS fährt auf der klassischen Porsche-GT-Felge, trägt eine etwas dezentere Frontschürze, hat dafür aber eine deutlich massivere Version des Schwanenhals-Flügels am Heck. Sehen Sie hier die beiden Varianten im Vergleich:

Porsche 718 Cayman GT4 RS Spy Shots Seiteneinlässe
Porsche 718 Cayman GT4 RS Spionageruss-Seite

Beiden gleich ist ein Lufteinlass hinter den Seitenfenstern, vermutlich, um den Motor mit zusätzlicher Kühlluft zu versorgen. Details zu selbigem sind noch rar. Gerüchten zufolge soll es ein 4,0-Liter-Saugboxer mit um die 500 PS richten. Der wäre dann aber schon wieder gefährlich nah am neuen 911 GT3 und dem kommenden 911 GT3 RS

Ebenso wenig weiß man über Getriebeoptionen. Der aktuelle Cayman GT4 ist sowohl mit einem Sechsgang-Handschalter als auch mit einem Siebengang-PDK verfügbar. 

Weitere Upgrades, die den RS vom "normalen" GT4 abheben, dürfte man am Fahrwerk und an den Bremsen finden. Die massiv aufgebohrte Aerodynamik sieht man ja auf den Bildern. Wobei es sicher auch diverse Aero-Features geben wird, die nicht direkt sichtbar sind. 

Wie eingangs erwähnt, testet der 718 Cayman GT4 RS seit gefühlten Ewigkeiten. Erstmals erwischt wurde ein Prototyp im September 2019. Das ist nun beinahe zwei Jahre her, was eigentlich vermuten ließe, dass es mit der offiziellen Vorstellung nicht mehr wirklich lange dauern kann. 

Berichten zufolge soll er noch in diesem Jahr kommen. Ein deutlicher Preisaufschlag zu den knapp 98.000 Euro für den Cayman GT4 ist zu erwarten. 

 

Bildergalerie: Porsche 718 Cayman GT4 RS neue Erlkönigbilder