Netzwerk erhöht Zugänglichkeit zu Elektroauto-News und erreicht deutschen Markt

Motorsport Network, der globale Motorsport- und Automobilverlag, hat InsideEVs Deutschland (www.InsideEVs.de) gestartet, eine auf Elektrofahrzeuge fokussierte Publikation für den deutschen Markt.

Nach dem Erfolg anderer lokalisierter Versionen von InsideEVs wird InsideEVs Deutschland regionalspezifische Nachrichten an ein deutschsprachiges Publikum liefern, um das Wissen, das Interesse und die Investitionen in Elektrofahrzeuge und Elektromobilität zu steigern.

Die neue Publikation von Motorsport Network ist neben Motorsport.com Deutschland, Motorsport-Total.com, Formel1.de und Motor1.com Deutschland die fünfte nationale Nachrichten-Website des Medienhauses in Deutschland. Die Publikation ist gleichzeitig die siebte Version von InsideEVs, neben der globalen englischsprachigen, der französischen, italienischen, brasilianischen, russischen und türkischen Version. Zusammen generierten die InsideEVs-Publikationen im März 16,4 Millionen Seitenaufrufe, was das wachsende Interesse an der Elektrofahrzeugbranche und den Bedarf an zusätzlichen lokalisierten Versionen der Publikation zeigt.

Motor1.com-Deutschland-Chefredakteur Roland Hildebrandt verantwortet auch die neue Website. Hildebrandt, der seit 2007 im Automobiljournalismus tätig ist, bringt einen großen Erfahrungsschatz in das Team ein und verfügt über ein ausgeprägtes Interesse an historischen Automobilen und viel Oldtimer-Wissen.

Filippo Salza, Präsident des Automotive-Bereichs bei Motorsport Network: "Deutschland ist nach China der zweitgrößte Markt weltweit, was den Absatz von Elektroautos angeht. Allein im Jahr 2020 wurden in dem Land über 200.000 Elektrofahrzeuge verkauft. Die enormen Investitionen der deutschen Automobilhersteller und der Übergang zu Elektroautos und nachhaltiger Mobilität werden in den kommenden Jahren unweigerlich zunehmen."

"Mit InsideEVs als Vorreiter in der Berichterstattung für diese Branche", so Salza weiter, "wird InsideEVs Deutschland den Autoherstellern helfen, diesen Übergang zu erklären und die deutschen Autokäufer dabei unterstützen, den Wandel der Mobilität zu verstehen und ihr nächstes Elektroauto auszuwählen."

Roland Hildebrandt, Chefredakteur von InsideEVs Deutschland: "Die Autoindustrie, die Automobilzulieferer und der Motorsport sind so bedeutend in Deutschland, dass es äußerst sinnvoll erschien, eine regionale Version unserer Elektrofahrzeugseite in deutscher Sprache zu haben."

"Wir werden uns mit deutschsprachigen Nachrichten auf das hiesige Publikum konzentrieren und werden die Stärke der Elektromobilität in diesem Land zeigen. Und mit mehr als 85 Millionen Page Impressions von all unseren deutschsprachigen Websites im März dieses Jahres hat unser ohnehin schon attraktives Angebot nun noch mehr Relevanz für Werbepartner bezüglich der großen Zielgruppe der Auto- und Motorsportinteressierten gewonnen."

[Anmerkung für unsere deutschen Leser: InsideEVs Deutschland ging bereits am 18. Januar online, am heutigen 9. April fand nun der offizielle Launch statt.]