Neuer Turbobenziner, breitere Mildhybrid-Palette

Neues Jahr, neue Antriebe. So auch bei Kia. Der Hersteller steckt deshalb nun für das Modelljahr 2021 eine neue Motorenpalette unter die Haube der Ceed-Familie.

Die wichtigste Neuerung laut Kia ist ein 1,5-Liter-Turbobenziner, der den bisherigen 1.4 T-GDI ablöst und als erster Benziner im Ceed-Quartett mit einem Mildhybridsystem angeboten wird. Die 48-Volt-Elektrounterstützung ist für die Ausführungen mit Sieben-Stufen-Doppelkupplungsgetriebe optional erhältlich.

Der 160 PS starke 1.5 T-GDI soll bei einer besseren Leistungsausbeute (das Vorgänger-Aggregat leistete 140 PS) gleichzeitig effizienter und dynamischer sein. Er steht für alle vier Varianten der Ceed-Familie zur Verfügung: den Ceed, den Kombi namens Ceed Sportswagon, den Crossover XCeed und den Shooting Brake mit dem Namen ProCeed.

Kia Ceed Modellvarianten mit neuem Turbobenziner
Kia Ceed Modellvarianten mit neuem Turbobenziner
Kia Ceed Modellvarianten mit neuem Turbobenziner
Kia Ceed Modellvarianten mit neuem Turbobenziner

Neben der höheren Leistung mobilisiert der 1.5 T-GDI mit 253 Newtonmetern auch mehr Drehmoment als der bisherige 1.4 T-GDI (242 Nm). Mit Automatikgetriebe geht's in 8,6 Sekunden auf Tempo 100. Die Höchstgeschwindigkeit liegt bei 210 km/h (Ceed 1.4 T-GDI DCT7: 9,2 Sekunden; 205 km/h).

Am effizientesten arbeitet das neue Triebwerk in der Mildhybridversion. Der Ceed mit dem Namenszusatz "1.5 T-GDI EcoDynamics+ DCT7" hat einen kombinierten Verbrauch von 5,6 bis 5,4 Liter pro 100 Kilometer. Damit soll er trotz der besseren Fahrleistungen sparsamer als das Vorgängermodell Ceed 1.4 T-GDI DCT7 sein (5,7-5,5 Liter/100 km).

Ausgebaut wird außerdem die Mildhybridpalette der Kompaktwagenfamilie. Durch ein breiteres Angebot des 1.6 CRDi, der nun serienmäßig mit 48-Volt-Technologie ausgestattet ist. Der Turbodiesel ist beim Ceed und Ceed Sportswagon ist jetzt auch für die Ausstattungslinie "GT Line" erhältlich.

Die Top-Motorisierung aber bleibt der 1.6 T-GDI mit 204 PS, der bei Ceed und ProCeed der GT-Version vorbehalten ist und beim XCeed ab der Ausführung Spirit zur Wahl steht. Das breite Antriebsspektrum beinhaltet auch weiterhin Plug-in-Hybridversionen des Ceed Sportswagon und des XCeed.

Die Preise des 1.5 T-GDI starten bei 22.990 Euro für das Grundmodell Ceed in der Ausführung Vision. Kia hebt den Preis also im Vergleich zum Vorgänger um moderate 600 Euro an. Der Einstiegspreis der Automatikversion mit Mildhybridsystem liegt bei 25.340 Euro.

Bildergalerie: Kia Ceed Modellvarianten mit neuem Turbobenziner