Zudem gibt es den Einstiegs-PHEV 50 TFSI-e jetzt auch im A6 Avant

Am gleichen Tag, an dem Mercedes seine neue C-Klasse mit heftig aufgebohrten Plug-in-Hybrid-Reichweiten vorstellt, legt auch Audi bei Batteriekapazitäten und elektrischen Reichweiten nach. Zwar nicht im direkten Konkurrenzumfeld (im A4 ist hier noch Flaute), aber für die Plug-in-Hybride des Q5, Q5 Sportback, A6 und A7. Ein Schelm, wer den Ingolstädtern Böses unterstellt.

In allen drei Baureihen verfügen die TFSI-e-Modelle nun über einen neuen Lithium-Ionen-Akku mit einer Brutto-Kapazität von 17,9 kWh. Zuvor waren es 14,1 kWh. Die rein elektrische Reichweite soll damit auf 73 Kilometer nach WLTP steigen. Das sind je nach Modell um die 20 Kilometer mehr als bisher. 

Die maximale Ladeleistung beträgt 7,4 kW. Damit soll die Vollladung an einem entsprechend starken Stromanschluss in circa zweieinhalb Stunden erledigt sein. Audi betont, dass die Abmessungen der Akkus trotz ihres gestiegenen Energieinhalts gleichgeblieben sind.

Damit gibt es folglich auch keine Veränderungen in puncto Kofferraumvolumen. Der Q5 bietet hier weiterhin 405 bis 1.465 Liter, der A6 Avant 405 bis 1.535 Liter, das alles wie gehabt ohne Stufe im Ladeboden. 

Q5, A6 Limousine und A7 Sportback sind wie bisher in zwei Leistungsvarianten bestellbar: als 55 TFSI e mit einer Systemleistung von 367 PS/500 Nm und als 50 TFSI e mit 299 PS/450 Nm. Bei allen Versionen kommt ein 2,0-Liter-Turbo-Benziner in Verbindung mit einer 105-kW-E-Maschine, die in die Siebengang-Doppelkupplung integriert ist, zum Einsatz.

Neu im Programm ist der A6 Avant in der 299-PS-Ausführung. Er startet vor staatlicher Förderung bei 61.790 Euro. Ebenfalls neu für die fünf Teilzeitstromer ist neben den bekannten Betriebsmodi „EV“, „Auto“ und „Hold“ ein vierter Zustand namens „Charge“. Falls notwendig, etwa vor der Einfahrt in Umweltzonen, kann die Batterie damit während der Fahrt durch den Verbrennungsmotor aufgeladen werden.

Neben den soeben aufgerüsteten Modellen, bietet Audi die Kompaktmodelle A3 Sportback, Q3 und Q3 Sportback sowie den Q7, den Q8 und den A8 als Plug-in-Hybride an.

Bildergalerie: Upgrade für die Audi Plug-in-Hybride Q5, A6 und A7