Luxuriös und kugelsicher. Was will man mehr?

Es gibt eine neue luxuriöse Option für diejenigen, die ein bisschen mehr Schutz für ihre täglichen Fahrten benötigen. Das kanadische Unternehmen Inkas Armored Vehicle Manufacturing hat sich dem mächtigen BMW X7 zugewandt und dem edlen SUV einen ballistischen Schutz verpasst, der Kugeln aus Hochleistungsgewehren und sogar Handgranaten abwehren kann. Ja, wir meinen das wörtlich: MEHRERE Handgranaten.

Auf den ersten Blick sieht der schwarze Bimmer aus wie ein Standardmodell mit Blackout-Kit. Nirgends findet sich ein Stückchen Chrom, abgesehen von den Emblemen. Die Scheiben sind zwar getönt, aber deutlich dicker, und im Heck verstecken sich hinter der Heckklappe eine zusätzliche Tür und ein kleines Fenster.

All das ist Teil des firmeneigenen Inkas 360-Grad-Panzerschutzpakets, das eine BR6-Einstufung erhält. Laut Inkas ist das genug, um 7,62er oder .308er Munition zu stoppen. Der gepanzerte X7 kann auch eine Explosion von zwei gleichzeitig detonierenden Handgranaten überstehen.

Inkas BMW X7 mit Panzerung

Zusätzlich zur Panzerung kann Inkas den X7 mit weiterer Schutzausrüstung ausstatten. Luftfilterung, Sirenen, Notbeleuchtung, Nachtsichtgeräte und Rauchschutzsysteme sind Teil der einzigartigen Optionsliste für diesen SUV, ebenso wie ein Motor-Upgrade auf 620 PS (456 Kilowatt). Der X7 ist auch als M50i mit der serienmäßigen 530 PS (390 kW) starken Version des doppelt aufgeladenen 4,4-Liter-V8 zu haben. Auf Wunsch rüstet das Unternehmen sogar xDrive40i mit 333 PS starkem Reihensechszylinder auf.

Das Fahrwerk des X7 ist auf die zusätzliche Belastung abgestimmt, und es werden Runflat-Reifen montiert. Ein zusätzlicher Schutz für die Batterie und das elektronische Steuermodul ist ebenfalls Teil des Standardpakets. Es wird nicht erwähnt, wie viel Gewicht das alles dem ohnehin schon rund 2,5 Tonnen schweren X7 hinzufügt, aber wir würden sagen, dass der V8-Motor hier wahrscheinlich die bessere Wahl ist. 

Ansonsten ist der BMW so hochwertig, wie man es erwartet. Komfort und Bequemlichkeit für Fahrer und Passagiere werden nicht für den Schutz geopfert. Es gibt eine Lederausstattung und eine Fülle von typischen BMW-Optionen. Auch auf die drei Sitzreihen für sieben Personen wurde nicht verzichtet, obwohl der Stauraum im Fond durch die zusätzliche Sicherheitstür ein wenig eingeschränkt wirkt.

Laut Inkas ist dies der weltweit erste kommerziell erhältliche BMW X7 mit Panzerung, und er ist ab sofort als Sonderbestellung erhältlich. Der Preis wird nicht erwähnt, aber in Sachen Sicherheit spielt Geld doch eh keine Rolle, oder?

Bildergalerie: Inkas BMW X7 mit Panzerung