Jetzt sind auch die Preise bekannt (Update)

Der Citroën C3 Aircross bietet kompakte Abmessungen und einzigartiges Design und verfügt über typische SUV-Attribute wie hohe Sitzposition, schützende Karosserie-Elemente vorne und hinten, große Räder plus großzügiges Raumangebot. Ein Erfolgsrezept, denn seit der Markteinführung Ende 2017 wurde der Citroën C3 Aircross rund 330.000 Mal verkauft. Nun bekommt das Modell zur Lebensmitte ein Facelift verpasst.

Das Wort Facelift passt hier ziemlich gut, denn speziell die Frontpartie im Stil des neuen C4 wirkt nun weniger knubbelig. Das Design der Frontpartie ist laut Citroën von dem Concept Car CXPERIENCE abgeleitet. Effiziente Eco-LED-Scheinwerfer, der langgezogene verchromte Doppelwinkel, der neue Kühlergrill und neue silbergraue Schutzelemente mit farbigen Details lassen den neuen Citroën C3 Aircross noch robuster und dynamischer wirken.

Nun sind auch die Preise bekannt: Los geht es bei 18.790 Euro für den neuen C3 Aicross PureTech 110 Stop&Start Live mit Sechsgang-Schaltgetriebe. Für das gleiche Modell wurden zuvor 18.290 Euro aufgerufen. Teuerstes Modell ist der 120-PS-Diesel mit Automatik in der Shine-Pack-Ausstattung, er kostet 29.090 Euro. Alle Preise im Überblick (in Euro):

Motor Getriebe kW (PS) Live Feel Pack C-Series Shine Shine Pack
PureTech 110 6-Gang manuell 81 (110) 18.790 21.640 22.340 23.340 25.190
PureTech 130 6-Gang-Automatik 96 (131) - 23.890 24.590 25.590 27.440
BlueHDi 110 6-Gang manuell 81 (110) - 22.840 23.540 24.540 26.390
BlueHDi 120 6-Gang-Automatik 88 (120) - 25.540 26.240 27.240 29.090

Bei der individuellen Gestaltung haben Kunden zukünftig die Wahl zwischen 70 Außenvarianten. Diese ergeben sich aus 7 verschiedenen Außenlackierungen, darunter die drei neuen Farben Weiß, Voltaic-Blau und Kaki-Grau, 4 Style-Paketen, jetzt neu in orange und blau, die farbliche Akzente am vorderen Stoßfänger, den Außenspiegelkappen und den hintersten Seitenscheiben beinhalten, sowie den beiden Dachfarben Weiß und Schwarz. Zudem erweitern zwei neue 16-  und 17-Zoll-Leichtmetallfelgen das Angebot.

Citroen C3 Aircross (2021)

Für den Citroën C3 Aircross in Kombination mit den Innenraumambienten Urban Blue, Metropolitan Graphit und Hype Grey sind jetzt die Advanced Comfort-Sitze erhältlich. Die mit 15 Millimeter dickem Schaumstoff gepolsterten Sitze fühlen sich angenehm weich an und bieten zugleich guten Halt. Darüber hinaus sorgen breite, einladende Sitzflächen für herausragenden Reisekomfort. Visuell heben sich die Sitze durch die Citroën typischen Ziernähte hervor.

Mit einer kompakten Länge von 4,16 Metern ist der Kompakt-SUV sehr wendig und präzise im Handling. Zugleich setzt er mit seinem großzügigen Innenraum, der Kopffreiheit und der Kniefreiheit hinten Maßstäbe im Segment. Zahlreiche clevere Ablagemöglichkeiten sind im einladend gestalteten Innenraum des neuen Citroën C3 Aircross verteilt. Die neue Mittelkonsole bietet ein großes Fach, das für die Passagiere vorne wie hinten leicht zugänglich ist und mit einem Schiebe-Element geschlossen werden kann.

Citroën C3 Aircross (4,15 Meter)
Citroën C3 Aircross (2017)
Citroen C3 Aircross (2021)
Citroën C3 Aircross (2021)

Für eine große Variabilität lässt sich die zweiteilige Rückbank um 150 Millimeter verschieben und der Beifahrersitz zusammenklappen. Hierdurch entsteht eine ebene Ladefläche, um Gegenstände bis zu einer Länge von 2,40 Metern zu transportieren. Dank verschiebbarer Rückbank erhöht sich das Kofferraumvolumen von 410 auf 520 Liter. Sind die Rücksitze umgeklappt, beträgt das Kofferraumvolumen bis zu 1.289 Liter.

Neu ist auch ein 9-Zoll-Touchscreen für eine bessere Übersicht und gute Lesbarkeit. Insgesamt bis zu zwölf Assistenzsysteme unterstützen den Fahrer und sorgen zugleich für Sicherheit und Gelassenheit. So verfügt der Citroën C3 Aircross künftig unter anderem über ein farbiges Head-up-Display, das wichtige Fahrinformationen direkt in das Sichtfeld des Fahrers projiziert, Bergabfahrhilfe mit intelligenter Traktionskontrolle, Verkehrszeichenerkennung sowie den aktiven Notbremsassistenten (Active Safety Brake).

Die 360-Grad-Rückfahrkamera erleichtert Parkmanöver und wird auf dem neuen 9-Zoll-Tocuscreen jetzt noch besser dargestellt. Auch das Keyless-System und eine Induktions-Lademöglichkeit für Smartphones sind mit an Bord.

Blicken wir auf die Motoren des neuen Citroën C3 Aircross: Als Benziner stehen der PureTech 110 mit Sechsgang-Schaltgetriebe und der PureTech 130 EAT6 zur Wahl. Die Dieselmotorisierungen BlueHDi 110 mit Sechsgang-Schaltgetriebe und BlueHDi 120 EAT6 runden das Angebot ab. Im Juni 2021 kommt das Facelift-Modell in den Handel.

Bildergalerie: Citroen C3 Aircross (2021)