Sprint auf 100 in etwa 3,4 Sekunden

Der Ford Mustang Mach-E  startet Anfang 2021 bei uns in Deutschland, bestellbar ist er bereits geraume Zeit. Nun stellt Ford USA eine sportliche Topversion vor, die Performance Edition auf Basis der bisherigen Topvariante GT. Auf den US-Markt kommen sollen der GT und GT Performance erst im Spätsommer 2021.

Wie beim normalen GT liefert der Allradantrieb 358 kW (487 PS), doch das Drehmoment ist mit 860 Newtonmetern höher, denn der GT kommt nur auf 813 Nm. Der Mustang Mach-E GT soll in 3,7 Sekunden auf Tempo 100 sprinten, die Performance-Variante wird noch etwa drei Zehntelsekunden schneller sein.

Wie beim GT kommt ein 88-kWh-Akku zum Einsatz. Die Reichweite der Performance Edition wird mit 378 Kilometern angegeben, während sie beim normalen GT 402 km beträgt - beides nach amerikanischer EPA-Norm, denn ob es die Performance Edition auch bei uns in Deutschland geben wird, bleibt einstweilen unklar.

Zur Ausstattung der Performance Edition gehören 19-Zoll-Bremsen vorne mit roten Brembo-Bremssätteln und 20-Zoll-Räder sowie MagneRide-Stoßdämpfer. Am Heck prangt außerdem eine "Performance Edition GT"-Plakette.

Innen gibt es exklusive Sportsitze mit metallischen Nähten und reflektierenden Einsätzen, eine spezielle Aluminium-Applikation auf der Instrumententafel.

Die Außenlackierungen sind die gleichen wie beim normalen GT. Zur Auswahl stehen die Farben  Cyber Orange Metallic Tri-Coat, Dark Matter Gray Metallic, Rapid Red Metallic Tinted Clearcoat, Star White Metallic Tri-Coat, Grabber Blue Metallic, Shadow Black, Iconic Silver Metallic und Space White Metallic.

In den USA kann der Mustang Mach-E GT bereits reserviert werden. Wer das bereits getan hat, kann daraus bei der offiziellen Bestellung im Frühjahr 2021 die Performance Edition machen, indem ein Paket hinzugefügt wird. Was das kosten soll, wurde noch nicht mitgeteilt.

Bildergalerie: Ford Mustang Mach-E GT Performance Edition (2021)