Einzylinder-Modell kriegt LED-Licht, einstellbare Handhebel und mehr

Mit ihrem Einzylinder erschloss die BMW G 310 R bei ihrem Erscheinen 2015 die Welt der Dynamic Roadster von BMW Motorrad für das Hubraumsegment unter 500 ccm. Flink und wendig in der Stadt, souverän und kraftvoll auf der Landstraße – das war das Konzept, das vor allem Einsteiger ansprechen sollte. Nun hat BMW dem Bike eine Reihe von Optimierungen spendiert.

EU-5-Norm, E-Gas, Leerlaufanhebung und Anti-Hopping

Für den Antrieb sorgt nach wie vor der 313 ccm große, flüssigkeitsgekühlte Einzylindermotor mit vier Ventilen, zwei obenliegenden Nockenwellen und elektronischer Kraftstoff-Einspritzung. Konstruktives Charakteristikum ist unverändert die Zylinderneigung nach hinten und der um 180 Grad gedrehte Zylinderkopf mit Einlass vorn und Auslass hinten. Diese Anordnung soll zu einer optimalen Verbrennungsluftführung und einer kompakten Architektur des Motorrads führen.

Der Motor hat 34 PS bei 9.500 U/min und ein maximales Drehmoment von 28 Nm bei 7.500 Touren. Außerdem erfüllt er nun die aktuelle EU-5-Abgasnorm. Für den Einsatz in der neuen G 310 R wurde der Einzylinder mit einem sogenannten "elektronischen Gasgriff" (E-Gas) ausgerüstet, was feinfühligeres Gasgeben ermöglichen soll.

Eine automatische Leerlaufanhebung beim Anfahren verhindert zudem ein Absterben des Motors. Ebenfalls neu ist die selbstverstärkende Anti-Hopping-Kupplung. Sie reduziert das Motorschleppmoment und soll die Fahrsicherheit erhöhen – besonders beim Bremsen mit gleichzeitigem Herunterschalten. Außerdem ist zum Bedienen des Kupplungshebels weniger Kraft nötig.

Neuer LED-Scheinwerfer und LED-Blinkleuchten

Verfügte die BMW G 310 R bisher über eine LED-Bremsleuchte, so besitzt die neue Version jetzt auch einen LED-Scheinwerfer und LED-Blinkleuchten. Der neue Scheinwerfer bietet Fernlicht, Abblendlicht und Tagfahrlicht; bedient wird er über die linke Lenkerarmatur.

Einstellbare Handhebel für kleine Hände

Sowohl der Kupplungs- als auch der Handbremshebel sind jetzt vierstufig einstellbar. Damit bieten sie vor allem für Personen mit kleinen Händen ergonomische Vorteile. Die Stufe 3 der Bremshebeleinstellung entspricht dabei der bisherigen Griffweite. In der Stellung 1 rückt der Bremshebel 6 Millimeter näher an den Lenker.

Die neue BMW G 310 R, Style Sport
Die neue BMW G 310 R, Basisfarbe Cosmicblack uni
Cosmicblack uni
Die neue BMW G 310 R, Basisfarbe Polarweiss uni
Polarweiss uni

Optisch ist die Verwandtschaft zu Familienmitgliedern wie der BMW S 1000 R erkennbar. Das schlägt sich auch im Farbkonzept nieder. Allen drei Farbvarianten der G 310 R gemeinsam sind dabei die jetzt in Titaniumgrau metallic lackierten Motorgehäusedeckel von Generator, Kupplung und Wasserpumpe sowie die Fußrastenplatten und Soziushaltegriffe.

Neben der Basisfarbe Cosmicblack uni mit "betont maskulinem Touch" (O-Ton BMW), steht jetzt mit Polarweiss uni eine weitere Basisvariante zur Wahl, die in Verbindung mit blau lackierten Partien die traditionellen BMW-Hausfarben zeigt. Die Version Sport mit der Grundfarbe Limestone metallic, plakativer roter "R"-Grafik auf den Verkleidungsseitenteilen sowie rotem Rahmen und roten Felgen zeigt das neue Bike selbstbewusst ihre dynamische Seite.

Alle Neuerungen der BMW G 310 R:

  • Einzylindermotor mit EU-5-Homologation, E-Gas und automatischer Leerlaufanhebung
  • Selbstverstärkende Anti-Hopping-Kupplung
  • Vierstufig einstellbare Handhebel für Bremse und Kupplung
  • Neuer LED-Scheinwerfer und LED-Blinkleuchten
  • In Titaniumgrau metallic lackierte Motorgehäusedeckel von Generator, Kupplung und Wasserpumpe sowie Fußrastenplatten und Soziushaltegriffe
  • Sanft überarbeitetes Design mit zwei Basisfarben und einer exklusiven Style-Variante

Bildergalerie: BMW G 310 R (2021)