Prior Design hat da mal etwas vorbereitet ...

BMW steht hinter seinem polarisierenden Design für die neue 4er-Reihe. Ob Sie es lieben oder hassen, der große Kühlergrill wird auf absehbare Zeit Bestand haben. Und das obwohl nicht wenige Fans der Marke mit der XXL-Niere hadern, die jetzt auch der M3 und M4 bekommen haben. 

Wir haben bereits viele Renderings gesehen, die fiktive Lösungen anbieten. Jetzt zeigt der Tuner Prior Design (das sind die mit dem Audi RS 2 Coupé-Bodykit), wie das Gesicht des neuen M4 zum Besseren verändert werden könnte. Bilder zeigen, das man die große Doppelniere gegen etwas viel Kleineres austauscht.

Eine Frontansicht übernimmt im Wesentlichen den Kühlergrill des größeren M8. Eine andere Idee hebt den Grill zwar dreidimensional hervor, er fällt aber wesentlich kleiner aus. Kritiker könnten hier aber monieren, dass der BMW M4 damit irgendwie schweinsnasig aussieht. Im Bild unten kann man mittels der Pfeilsymbole direkt vergleichen.

2021 BMW M4 Redesign von Prior Design (Screenshots)
2021 BMW M4 Redesign von Prior Design (Screenshots)

Wie bereits angedeutet, ist Prior Design ist in der Welt der Body-Kits kein Unbekannter. Das Unternehmen verfügt über ein Produktportfolio, das von amerikanischen Marken wie Ford und Dodge über italienische Superautos bis hin zu deutschen Limousinen alles abdeckt. Das ist es, was diese M4-Updates so verlockend macht, denn es handelt sich hier nicht um einen Höhenflug, sondern um etwas, das man irgendwann einmal kaufen können sollte.

Sobald die Entwürfe fertiggestellt sind, ist es gar nicht so schwer, eine Frontverkleidung auszutauschen, und alle Entwürfe scheinen die serienmäßige M4-Haube und die Kotflügel beizubehalten. Zu den verschiedenen Interpretationen gehören auch geringfügige Variationen der Lüftungsöffnungen im unteren Teil der Blende - ein weiteres Designelement, das einige beim serienmäßigen M4 umstritten finden -, aber alle lassen den großen Kühlergrill komplett verschwinden.

Mit bis zu 510 PS (370 Kilowatt), die der Biturbo-Reihensechszylinder auf die Hinterräder schickt, scheint der neue M4 zweifellos gut motorisiert zu sein. Es ist nicht klar, wann die ästhetischen Aftermarket-Upgrades erhältlich sein werden oder wie viel sie kosten werden, aber nach dem Gerüchten, die wir von BMW-Enthusiasten gehört haben, könnten solche Angebote ausreichen, um verärgerte Käufer doch noch für einen neuen M4 zu gewinnen.

Bildergalerie: 2021 BMW M4 Redesign von Prior Design (Screenshots)