"Porsche Drive Rental": Kurzzeitmiete nun auch für das Elektroauto

Porsche erweitert den Fuhrpark seines Mietwagen-Angebots Porsche Drive Rental um den Taycan. In Stuttgart, Leipzig, Hamburg, Berlin und auf Sylt kann man ab sofort auch den ersten vollelektrischen Sportwagen der Marke mieten. Weitere Standorte folgen noch 2020.

Porsche Drive Rental bietet laut Porsche-Pressemitteilung kurze Leihdauern von drei Stunden bis zu 28 Tage, wobei der Zeitraum auch vom gewählten Modell abhängt. Das Programm richtet sich an Porsche-Kunden und andere Interessierte. Voraussetzung ist ein Mindestalter von 25 Jahren; außerdem muss man die Fahrerlaubnis schon mindestens fünf Jahre besitzen. Die Mietpreise beginnen bei 193 Euro für eine Leihdauer von drei Stunden. Im Mietzeitraum lädt man über den Porsche Charging Service kostenfrei. 

Die auf der Porsche-Drive-Website angegebenen Konditionen weichen von diesen Angaben ab. Diese nennt derzeit nur zwei Standorte für das Anmieten des Taycan: das Porsche-Museum in Stuttgart und Sylt. Am Porsche-Museum lässt sich der Taycan danach auch für eine Stunde mieten; am Porsche-Museum kostet das 135 Euro. Drei Stunden kosten 271 Euro und "eine Nacht" wird für 388 Euro angeboten. 

Porsche Drive Rental startete in 2014 am Porsche-Museum in Stuttgart und ist inzwischen auch in Japan, Frankreich, der Schweiz und Nordamerika verfügbar. In Deutschland gibt es das Angebot an zehn Standorten. Neben Stuttgart, Leipzig, Hamburg, Berlin und auf Sylt können Kunden den Dienst auch in den Porsche-Zentren in Köln, Düsseldorf, Dortmund, München Olympiapark und Saarbrücken buchen.

An allen deutschen Porsche-Zentren wird das Porsche Drive Abo angeboten. Damit können Porsche-Fahrzeuge zu einem monatlichen Paketpreis und für eine Mindestlaufzeit von sechs Monaten gemietet werden. Porsche Drive Abo schließt die Lücke zwischen dem Kurzzeit-Mietangebot Porsche Drive Rental und dem klassischen Leasing mit einer Laufzeit ab zwölf Monaten.

Bildergalerie: Porsche Taycan Turbo (2020)