Am schärfsten ist der Heckflügel

Im Internet kursiert das wilde Gerücht, dass Ferrari ein F40-inspiriertes One-Off-Projekt vorbereitet, das in wenigen Wochen debütieren soll. Wir raten Ihnen, diese Spekulation mit einer gesunden Dosis Skepsis zu versehen, aber das bedeutet nicht, dass wir nicht genauso fasziniert sind wie Sie.

Anscheinend ist die Idee eines modernen F40-Revivals etwas, das Designer zum Träumen anregt, und das war wahrscheinlich auch bei  FutureCarsNow auf Instagram der Fall. Hier fanden wir diese interessante F40-inspirierte Darstellung als eine Vorschau darauf, was uns erwartet, wenn sich das Gerücht als wahr herausstellt.

 

Der angeblich mit dem Typenschild SP42 versehene ideelle Nachfolger des F40 soll angeblich auf dem F8 Tributo basieren und dessen 3,9-Liter-Biturbo-V8 verwenden. Während das im Allgemeinen bedeutet, dass er den Mittelmotor-Sportwagen als Grundlage verwenden könnte, nimmt diese Darstellung den SF90 als Basis. Einen Biturbo-V8 hatte übrigens auch der originale F40, damals mit 2,9 Liter Hubraum und 478 PS Leistung.

Die kantigen Linien des F40 scheinen sich gut in einen Supersportwagen des 21. Jahrhunderts zu transformieren. Unser Lieblingsdetail ist der feste Flügel am Heck im Stil des originalen F40.

Ehrlich gesagt, wir haben große Zweifel, dass Ferrari tatsächlich an einem vom F40 inspirierten Projekt arbeitet. Wir wünschen uns jedoch wirklich, dass die italienische Kultmarke uns im Laufe dieses Monats mit etwas ganz Besonderem überrascht. 

Die Tür ist immer noch ein paar Zentimeter offen, denn wir alle wissen, dass bei Ferrari extravagante Einzelstücke, die von Kunden in Auftrag gegeben werden, keine Seltenheit sind. Nehmen Sie zum Beispiel den SP38, der 2018 als Antwort auf die Bedürfnisse "eines der engagiertesten Kunden von Ferrari" vorgestellt wurde. Wir drücken weiterhin die Daumen.