Neue Version könnte schon 2021 starten

Vor etwas mehr als einem Jahr spendierte BMW dem X1 ein Facelift ("Mid-Cycle-Refresh", in der BMW-Nomenklatur LCI genannt). Das Kompakt-SUV erhielt dabei sichtbare optische Änderungen sowie eine aktualisierte Motorpalette. All das war keine drastische Änderung, aber es sollte den X1 ein aktuell halten, bis die nächste Generation startet. 

Die aktuelle, zweite Genration startete im Juni 2015, wenn man eine sechsjährige Laufzeit annimmt, ist die dritte Generation also 2021 fällig. Der Rendering-Künstler Tobias Büttner hat sich nun ein Bild von der neuen Generation gemacht.

Die stark getarnten Erlkönige des neuen X1, die bereits herumfahren, überlassen noch viel der Fantasie:

Bildergalerie: BMW X1 (2021) als Erlkönig

Die neuen Renderings Büttners geben jedoch ein ziemlich realistisches Bild vom neuen X1. Unsere Kollegen von Motor1.com USA haben Büttners Arbeiten bereits kürzlich vorgestellt, als der Künstler ein Rendering des X8 M vorstellte.

2019 BMW X1
BMW X1 Facelift (2019)
BMW X1 (2021) als Rendering
Rendering der neuen Version

Die Renderings des X1 zeigen, dass sich die neue Version von dem kürzlich vorgestellten BMW 5er Facelift mit seinen schlankeren LED-Scheinwerfern und Tagfahrleuchten inspirieren lässt. Der Kühlergrill hat auf dem Büttner-Bild die übliche einteilige Form, ist aber etwas größer als die meisten Doppelnieren - obwohl es auch Gerüchte gibt, dass der Grill im neuen X1 kleiner sein wird.

Seitlich sehen wir ein paar Elemente des X3 und X5, darunter eine starke Schulterpartie und minimale Konturen. Die Räder sehen aus wie 18-Zöller aus dem BMW-Katalog. Am Heck gibt es eine veränderte Auspuffanlage und die Rückstrahler sind nun weiter oben angeordnet:

2019 BMW X1
BMW X1 Facelift von 2019
BMW X1 (2021) als Rendering
Rendering der neuen Version

Die schlankeren LED-Rücklichter erinnern an die Leuchten des X5 und X7, die abgedunkelten Verkleidungsteile deuten auf die Varianten M Sport oder Sport hin. 

Der X1 der nächsten Generation bleibt noch weitgehend im Dunklen, auch die meisten Neuerungen unter der Haube sind noch ein Rätsel. Man kann aber davon ausgehen, dass BMW das Kompakt-SUV mit den bekannten 2,0-Liter-Turbobenzinern und Dieselversionen ausstatten wird, dazu wohl auch wieder ein Plug-in-Hybrid à la X1 xDrive25e. erstmals könnte es auch eine elektrische Version namens iX1 geben, analog zum neuen iX3.