Der nächste 7er wird auch als Benziner, Diesel und Hybrid zu haben sein, aber am stärksten wird der EV.

Wir haben bereits Erlkönigbilder von frühen Prototypen des nächsten BMW 7er gesehen. Sie fahren noch mit der Karosserie des aktuellen Modells und werden sowohl mit konventionellen als auch mit voll elektrischen Antrieben getestet. Informationen zum Auto waren bislang jedoch ziemlich dünn gesät. Das ändert sich nun, denn BMW hat endlich ein paar Details zu seinem neuen Flaggschiff bekannt gegeben. 

Während der jährlich stattfindenden Finanz-Pressekonferenz des Autobauers verkündete BMW-Vorstandsvorsitzender Oliver Zipse offiziell, dass man die nächste Generation des 7er als vollelektrisches Modell anbieten werde. 

Weiter erklärte er, dass neben der emissionsfreien Variante des 7er weiterhin konventionell angetriebene Modelle angeboten werden, die mit Diesel oder Benzin laufen. Zusätzlich wird der Mercedes-S-Klasse-Widersacher auch wieder als Plug-in-Hybrid erhältlich sein, so wie das jetzt schon mit dem 745Le der Fall ist. 

 

Dass es Pläne für einen rein elektrischen 7er gibt, mag nicht all zu überraschend kommen, schließlich tragen die Test-Prototypen fleißig ihre "electric test vehicle"-Aufkleber durch die Gegend. Aber Zipse machte eine weitere Ankündigung, die es wirklich in sich hat. Er versprach nämlich, dass die leistungsstärkste Version des neuen 7er die elektrische sein werde. Ob sie "i7" heißen wird, was eigentlich am meisten Sinn machen würde, bleibt abzuwarten.  

Was wir uns leistungsdatenmäßig unter dem stärksten 7er vorstellen können, verriet der BMW-Chef natürlich nicht. Immerhin sagte er aber, dass alle vier Antriebsvarianten auf einer einzigen Architektur basieren werden.

Derzeit gebührt der Titel des stärksten 7ers dem M760Li und seinem 585 PS starken 6,6-Liter-Biturbo-V12. Wir würden nicht all zu viel Geld darauf setzen, dass dieser Motor auch in der kommenden Generation noch verfügbar sein wird. BMW erwähnte bereits, dass es ziemlich teuer würde, den Zwölfzylinder für künftige Emissions-Grenzwerte fit zu machen. Vor allem in Anbetracht der Tatsache, dass die Nachfrage nicht besonders stark ist.

Da unsere Erlkönigjäger noch immer nur Autos mit der aktuellen 7er-Karosserie vor die Linse kriegen, gehen wir davon aus, dass bis zur offiziellen Enthüllung des nächsten 7er noch ziemlich viel Zeit ins Land gehen wird. Ein Debüt irgendwann im Jahr 2022 erscheint realistisch. 

Bildergalerie: BMW i7 Erlkönigbilder