BMW verstromt das künftige 4er Gran Coupé

Die Tatsache, dass BMW an einem elektrischen i4 arbeitet, kommt nicht überraschend. Bereits in den vergangenen Monaten hatte die Marke den i4 bestätigt, ab 2021 soll er zu kaufen sein. Optisch ist er das elektrische Pendant zum künftigen 4er Gran Coupé, was nun ein erstes Teaserbild des Concept i4 untermauert. Präsentiert wird die seriennahe Studie nächste Woche auf dem Genfer Autosalon 2020.  

Ähnlich wie der iX3 ist auch der i4 Bestandteil einer ganzen Baureihe und steht optisch nicht so singulär da wie einst der i3. Der i4 wird auf der modularen CLAR-Plattform basieren, die nicht nur Benzin- und Diesel-Fahrzeuge, sondern auch Plug-In-Hybrid- und reine Elektroantriebe unterstützt. Der i4 soll eine Reichweite bieten, die mit den Tesla-Limousinen Model 3 und Model S mithalten kann. Laut BMW soll der Wagen 600 Kilometer mit einer Batterieladung schaffen.

Und was sagt der Hersteller selbst? Dort heißt es wie folgt: "Erstmals wird die BMW Group am 3. März 2020 auf dem Genfer Automobilsalon ein rein elektrisches Gran Coupé präsentieren. Damit beginnt sinnbildlich eine neue Ära der Freude am Fahren: Das BMW Concept i4 verleiht der BMW typischen Fahrdynamik eine vollkommen neue Ausprägung und verbindet ein modernes, sportlich-elegantes Design mit dem Raumkomfort und der Funktionalität eines viertürigen Gran Coupé – und das lokal emissionsfrei.

„Mit dem BMW Concept i4 ist die Elektrifizierung im Kern der Marke BMW angekommen. Das Design ist dynamisch, klar und elegant: passend zu einem emotionalen Elektrofahrzeug und den Werten von BMW“, sagt Adrian van Hooydonk, Leiter BMW Group Design."

 

Bildergalerie: BMW Concept i4 Teaser