Der Grill sorgt für extremes Überholprestige

Volkswagen geht auf Offroad-Tour. Wir haben uns daran gewöhnt, die coolen Baja Beetles durch die Wüste tanzen zu sehen, aber diesmal fällt die Aufgabe auf VWs neuesten SUV und nun, es sieht interessant aus. Die rudimentär erkennbare Designvorlage liefert der Atlas Cross Sport. Eigentlich wirkt das Fahrzeug mit diesem Pennywise-meets-Gillette-Grill geradezu gruselig, aber es wirkt ebenso fähig, beim Wüstenrennen Baja 1000 anzugreifen, was man im nächsten Jahr tun wird.

"Der Rennsport ist historisch gesehen auf eine sehr privilegierte Gruppe beschränkt", sagt Saad Chehab, seines Zeichens "Senior Vice President of VW Brand Marketing" in Nordamerika. "Volkswagen hat jedoch schon zu Beginn des Baja-Rennsports teilgenommen, und wir freuen uns, mit unserem Atlas Cross Sport R dazu beizutragen, den lustigen, jungen Geist des Wettbewerbs am Leben zu erhalten", so Chehab weiter.

VW Atlas Cross Sport R

Wie schon erwähnt, handelt es sich nicht um einen gewöhnlichen Atlas Cross Sport. Unter der Motorhaube befindet sich immer noch ein 2,0-Liter-Vierzylinder mit Turboaufladung, aber er ist darauf abgestimmt, enorme 487 PS (358 Kilowatt) zu entwickeln, was VW als "Gleichgewicht von Leistung und Zuverlässigkeit" bezeichnet. Derselbe Motor soll tatsächlich in der Lage sein, sogar 608 PS (447 kW) zu produzieren, obwohl VW erklärt, dass dieser Atlas Cross R technisch gesehen ein Konzept ist, das sich noch in der Testphase befindet. Mit anderen Worten, die Leistung könnte letztendlich mehr oder weniger als 487 PS betragen, aber unabhängig davon bleibt der Rennwagen beeindruckend.

Da sich dieser Baja-SUV noch in der Entwicklung befindet, gibt VW keine weiteren Details zu seiner Konstruktion preis. Offensichtlich wurde der Wagen von Grund auf neu entwickelt, um ein Hardcore-Racer zu sein, im Gegensatz zu einem umgebauten Serienmodell. Es wird die erste Allradmaschine sein, die in der Klasse 7 der Baja 1000 antritt. Der bekannte Rallycross-Champion und ehemalige Top Gear America-Moderator Tanner Foust wird einer der Fahrer sein. VW sagt, dass weitere Details Anfang 2020 veröffentlicht werden.

Bildergalerie: VW Atlas Cross Sport R