Das C8-Design steht dem Entwurf ziemlich gut

Gerüchte, dass General Motors die Corvette zu einer vollwertigen Marke ausbaut, sind nicht neu. Sie scheinen immer dann aufzutauchen, wenn Chevy im Begriff ist, eine neue Generation der Corvette auf den Markt zu bringen. Auch bei der kürzlich erfolgten Vorstellung der Corvette C8 war es so. Einen Tag, nachdem man das Fahrzeug enthüllt hatte, zitierte ein Internet-Bericht anonyme GM-Insider, laut denen das Unternehmen erwägt, die Corvette in eine Marke mit einer Limousine, einem Corvette-basiertem Cadillac und einem SUV oder einem Crossover umzuwandeln.

Was oben abgebildet ist, ist eine Darstellung, wie ein mögliches Corvette-SUV aussehen könnte, wobei viele der neuen Designideen, die auf der 2020er-Corvette debütierten, berücksichtigt werden. Die Motorhaube ist lang und niedrig, die Scheinwerfer integrieren sich gut in die Frontpartie und ahmen die Karosserielinie des Autos an der Seite nach. Sogar die untere Frontschürze sieht fast identisch mit jener der C8 aus, obwohl sie bei dem SUV viel größer ist.

Ansonsten gibt nur wenige Ähnlichkeiten zwischen der C8 und dem SUV-Rendering jenseits des Vorderwagens. Die zusätzlichen zwei Türen verlängern die Dachlinie, welche der des Lamborghini Urus unheimlich ähnlich sieht. Das geneigte Dach verleiht dem Corvette-SUV jedoch ein athletisches Aussehen. Die hintere Designlinie über den Rädern erinnert wiederum an die C8-Corvette.

Bildergalerie: Chevrolet Corvette C8 SUV Rendering

Der neue Bericht, dass GM eine Corvette-Marke in Betracht zieht, greift einen Vorschlag von Bob Lutz, dem ehemaligen GM-Vizepräsidenten auf, nach dem der Autohersteller die Corvette-Palette weiter nach oben ausbaut. Er schlug vor, dass Chevy viel mehr aus einer 100.000-Dollar-Corvette herausholen könnte als Cadillac, und fügte hinzu, dass sich ein Porsche-Cayenne-Rivale mit dem Namen Corvette und kompromissloser Leistung und Innenluxus verkaufen könnte, besonders wenn die Produktionszahl weltweit auf 20.000 bis 30.000 gehalten würde.

Puristen würden die Idee eines Corvette-SUVs wohl verabscheuen. Der Schritt könnte jedoch zu einer hohen Profitabilität und einer sicheren Zukunft führen, man denke nur an Porsche. Falls das Corvette-SUV real werden sollte, dürfte sich der Preis nicht unter 60.000 Dollar bewegen.