Touring-Edition kommt in 15 Exemplaren

600 PS, 3,7 Sekunden auf Tempo 100 und abgeregelte 300 km/h Spitze: Der Jaguar XE SV Project 8 ist ein wahres Monster auf vier Rädern. Doch so manchem Lienhaber von viel Leistung ist die Optik des krassen XE mit dem riesigen Heckflügel doch etwas zu viel. Deshalb bietet Jaguar nun eine auf 15 Exemplare weltweit limitierte "Touring Edition" an.

Ein fest am Kofferraumdeckel fixierter Heckspoiler ersetzt beim Touring-Modell des Jaguar XE SV Project 8 den verstellbaren, mächtigen Kohlefaser-Heckflügel, der bei Tempo 300 im Track Mode 122 Kilogramm Abtrieb erzeugt. Zugunsten einer ausgewogenen Aerodynamik wird er im unauffälliger gestylten Touring Modell um einen ebenfalls festen Frontsplitter ergänzt.

Bildergalerie: Jaguar XE SV Project 8 Touring

Von diesen aerodynamischen Modifikationen nicht betroffen ist der 600 PS starke 5,0-Liter-V8-Kompressor unter der Haube. Die Beschleunigung von 0 auf 100 km/h liegt mit 3,7 Sekunden exakt auf dem Niveau des aerodynamisch radikaleren Schwestermodells; die Höchstgeschwindigkeit ist elektronisch auf 300 km/h begrenzt.

Special Vehicle Operations wird in Handarbeit nur 15 Einheiten des Project 8 Touring in seinem Technischen Entwicklungscenter in Warwickshire aufbauen; exklusiv in der viersitzigen Konfiguration. Die zur Wahl stehenden Außenfarben sind Valencia Orange, Velocity Blue, Corris Grey Satin und British Racing Green. Durch den optionalen Wegfall sämtlicher Schriftzüge wird das neue XE Topmodell endgültig zum Wolf im Schafspelz. Angaben zum Preis gibt es nicht, bislang kostet ein Project 8 gut 170.000 Euro.

Bildergalerie: So irre ist der XE Project 8