Ein Miata mit unersättlichem Reifenappetit

Ja, dieses Auto ist ein Mazda MX-5 Miata, der einen 6,2-Liter Hellcat-V8 unter der Haube haut. Wobei man die Haube gleich weggelassen hat. Eigentlich ist der massive Motor nämlich zu groß, um unter die Motorhaube des Miata zu passen, aber wie man in diesem neuesten Video sehen kann, konnte man ihn immerhin in den Motorraum des kleinen Mazda-Roadsters zwängen.

Frühere Videos von KARR auf YouTube erzählen den Fortschritt des verrückten Motortauschs, aber der neueste Clip von Florida Car Culture zeigt das Endergebnis, und was sollen wir sagen? Ein 707 PS starker Miata ist durchaus in der Lage, Reifen sehr rücksichtslos zu zerstören. Allerdings muss man fairerweise sagen, dass der monströse V8 in so ziemlich jedem Auto unterhalb von zwei Tonnen Gewicht Gummis mit relativer Leichtigkeit zerstäuben kann.

Diese Demonstration von automobilem Kettenrauchen fand vor kurzem im Bradenton Motorsports Park in Florida statt. Das erste Anlassen des Hemi-V8 wurde vor weniger als einer Woche auf dem YouTube-Kanal von KARR veröffentlicht, so dass wir davon ausgehen können, dass diese Burnout-Ausstellung der erste große Auftritt für den "FrankenMiata" war. Die Rauchshow beginnt etwas langsam, aber dann übergibt der Fahrer die Steuerung an den bekannten YouTube-Autoguru und Motor-Swapper Cleetus McFarland für einige Folgeaktionen. Er tritt ziemlich auf das Gaspedal, und am Ende des Laufs sind wir uns nicht sicher, ob der aus dem Motorraum strömende Rauch Restgummi oder etwas Schlimmeres ist.

Ein MX-5 Motortausch ist prinzipiell nichts Neues. Seit den frühen Tagen des Sportwagens haben die Fans größere Aggregate unter die Motorhaube gesteckt und um ehrlich zu sein, selbst das Drehmoment eines milden V8 macht den Miata zu einer verrückten Nebelmaschine. Wenn man bedenkt, dass der 6,2-Liter-Hellcat bis zu sechsmal mehr Leistung bietet als ein Standard-Miata, hoffen wir, dass der Erbauer dieses wilden MX-5 einen gesunden Vorrat an Reifen im Standby-Modus hat.

Quelle: Florida Car Culture via YouTube