Erweiterung der Baureihe um ein besonderes Doppel

Kaum ist der neue Toyota Corolla auf dem Markt, legen die Japaner mit zwei weiteren Varianten nach: Auf dem Genfer Autosalon 2019 (7. bis 17. März) zeigt man den Corolla als GR Sport mit eigenständigen Design-Merkmalen sowie als robusten Touring Sports Trek.

Auf Basis der höchsten Ausstattungslinien verfügt der Toyota Corolla GR Sport über einen eigenständigen Kühlergrill mit dunklem Chrom sowie eine neue Frontschürze, Seitenschweller und Heckdiffusor. 18-Zoll-Leichtmetallfelgen, abgedunkelte hintere Scheiben, LED-Scheinwerfer, Nebelscheinwerfer sowie die exklusive Außenfarbe Dynamic Grey komplettieren die attraktive Optik. Innen sorgen Sportsitze mit schwarzem Stoff und lederähnlichen Einsätzen sowie rote und schwarze Nähte auf Instrumententafel, Lenkrad und Schalthebel für ein sportliches Ambiente; optional ist eine Volllederausstattung erhältlich.

Bildergalerie: Toyota Corolla GR SPORT 2019

Der Corolla GR Sport ist als Schrägheck und als Touring Sports erhältlich. Mehr Leistung als in den normalen Corollas gibt es aber nicht: Als Antrieb fungiert die 2,0-Liter-Hybridvariante mit 180 PS. Die Markteinführung in Deutschland ist für Anfang nächsten Jahres vorgesehen.

Bildergalerie: Toyota Corolla TREK 2019

20 Millimeter mehr Bodenfreiheit, robuste Design-Merkmale und ein Unterfahrschutz an Front und Heck: Der ausschließlich als Touring Sports erhältliche Corolla Trek folgt dem Vorbild der Alltrack-Modelle von VW oder der Active-Versionen bei Ford. Spezielle 17-Zoll-Felgen, getöntes Glas für die hinteren Scheiben sowie LED-Scheinwerfer und Nebelscheinwerfer sorgen für einen eigenständigen Auftritt des höhergelegten Toyota. Innen ist der Corolla Trek mit einem 7-Zoll-TFT-Infotainment-Bildschirm, zweifarbigen Stoffsitzen und passenden Holzdekoreinsätzen ausgerüstet. Auch für den Corolla Trek, der laut Herstelker voraussichtlich ab Anfang nächsten Jahres auf dem deutschen Markt erhältlich ist, stehen die beiden Hybridantriebe zur Wahl.