Sehen Sie hier schon die glorreichen Commercials der Autohersteller vor dem "Big Game" am Sonntag

Am kommenden Sonntag, den 03. Februar ist endlich wieder Super Bowl. Nur falls Sie das letzte halbe Jahr zufällig unter einem Stein gelebt haben. Über das größte Einzel-Event im Sport brauchen wir an dieser Stelle nicht mehr viel zu sagen. Der Super Bowl 2019, Nummer 53 übrigens, geht im Mercedes-Benz Stadium in Atlanta/Georgia über die Bühne. Die Los Angeles Rams treffen auf die New England Patriots.  Über 800 Millionen Menschen werden sich dabei weltweit vor den Fernsehern versammeln. Und neben dem Big Game werden sie auch wieder jede Menge grandiose Werbespots präsentiert bekommen. Nie haben Unternehmen die Gelegenheit, sich einem breiteren Publikum zu präsentieren. Und der übertragende Sender CBS lässt sich das wie immer fürstlich entlohnen. 30 Sekunden Werbezeit kosten etwa fünf Millionen US-Dollar.

Da sollte der Werbespot eher gut sein. Das wissen auch die Autohersteller, die während des Mega-Spektakels um Aufmerksamkeit buhlen. Sie hauen 2019 wieder alles raus, was sehr kreative Köpfe und ein brachiales Budget zustande gekriegt haben. Wenn Sie die Spots der Autobauer schon vor Sonntag sehen wollen, hier fassen wir alles zusammen, was bisher von Audi, Mercedes, FCA und Co. veröffentlicht wurde.

Dodge: "The Devil went down to Georgia"

Dodge hat eine Reihe von Höllenkatzen (Ja genau, Challenger und Charger Hellcats) im Programm und Super Bowl 53 findet in Atlanta statt. Die perfekte Gelegenheit, um den Klassiker der Charlie Daniels Band The Devil went down to Georgia ins Spiel zu bringen. Zusammen mit genannten Hellcats, die wie üblich einen ganzen Haufen Reifen vernichten, während sie in der Stadt ihr Unwesen treiben. Ein neuer Durango SRT ist auch dabei. Der hat keinen 717-PS-Höllen-Motor unter der Haube, geht mit 481 PS aber auch gerade so noch durch.

'

Jeep: "Crusher"

Jeep nimmt in seiner Super Bowl 2019 Werbung den neuen Gladiator ins Visier. Der Pickup erscheint später im Jahr. Hier eröffnet der Clip mit einem alten Gladiator, der in einer Schrottpresse sein unrühmliches Ende finden soll. Mitten in der Zerstörungsphase gibt es einen Stephen-King-Moment, der auch aus dem Film Christine sein könnte. Der alte Gladiator erwacht zum Leben und transformiert sich in einen neuen. Naja, ein bisschen abgedroschen vielleicht, aber cool sieht es trotzdem aus.

'

Ram: "Can't remember"

Ram gibt knapp 10 Millionen Dollar aus, für zwei Cowboys, die sich eine Minute lang unterhalten. Über Super-Bowl-Werbungen, bei denen sich keiner gemerkt hat, für wen oder was sie eigentlich werben. Warum man nicht einfach zeige, was man bewerben möchte. Dann schwenkt die Kamera auf einen neuen Ram 3500. Irgendwas sagt uns, dass diese Werbung eine werden könnte, an die sich ebenfalls keiner erinnert. 

'

Mercedes: "Say the Word"

Der Super-Bowl-Clip der Schwaben bezieht sich auf die Markteinführung der neuen A-Klasse Limousine und deren MBUX-Sprachsteuerung "Hey Mercedes". Im Spot wendet ein junger Schauspieler "Sprachbefehle" im echten Leben an und stiftet damit in seiner Umgebung jede Menge Chaos und lustige Vorfälle. Ein Bankautomat lässt plötzlich Geldscheine regnen oder statt der "dicken Lady mit den Hörnern" steht plötzlich Rapper Ludacris auf der Opern-Bühne. Stark gemacht,  

'

Toyota: "Two Game-Changers"

Bei Toyotas Super Bowl 2019 Clip steht der neue RAV4 Hybrid im Fokus. Und die Football spielende Protagonistin Antoinette "Toni" Harris. Die 22-jährige ist Passverteidigerin am East Los Angeles College und hat als erste weibliche Spielerin ein Vollstipendium ihrer Uni erhalten. 

'

Hyundai: "The Elevator"

Bei Hyundai kommt ein Auto zwar irgendwie vor (das neue US-SUV Palisade), es geht aber eher um den Autokauf an sich. Und um die vermeintlich grausamen Dinge, die mit ihm zusammenhängen. Durch den Spot führt Hollywood-Star Jason Bateman als Lift-Boy. Er leitet ein Pärchen durch verschiedene Stockwerke in denen sehr unangenehme Lebenssituationen warten - ein Zahnarztbesuch, Fliegen auf dem mittleren Sitz, eine vegane Dinnerparty ... Naja, und als krönender Abschluss eben der Autohändler. Aber bei Hyundai mit seinem neuen "Shopper Assurance"-Erlebnis ist natürlich alles anders. Höchst unterhaltsam.

'

Kia: “The Great Unknowns Scholarship”

Kia feiert ein Jubiläum: Zum zehnten Mal schaltet man Werbung im Umfeld des Football-Finalspiels. Details gibt man aber erst am Sonntag bekannt. Was bislang bekannt ist: Der Spot wird 30 Sekunden dauern. Dieses Jahr benutzt Kia keine Prominenten. In diesem Jahr starten die Koreaner das "The Great Unknowns Scholarship", um bedürftigen jungen Menschen einen Einstieg in die Hochschulbildung zu ermöglichen.

'

Lexus: "Lexus Quarterback Safety System +"

Lexus wird beim diesjährigen Super Bowl wohl keine eigene Werbung an den Start bringen. Und doch hat Toyotas Luxus-Tochter wohl den besten "Werbespot" rund um das Großereignis im Programm. Es handelt sich dabei um einen vierminütigen Youtube-Clip, der "mit allem Ernst" zeigt, wie Lexus all seine Sicherheitssysteme einbringt, um den Quarterback allzeit zu beschützen. Protagonisten sind der 2013 zurückgetretene NFL-Quarterback Matt Leinart und der neue Lexus UX. Herrlich!

'

Audi: "Cashew"

Audi stellt das e-tron GT Concept in den Mittepunkt seines 60-Sekünders beim Super Bowl 2019. "Cashew" erzählt die humorvolle Geschichte der Utopie eines Mannes, ergänzt durch seine Vision vom perfekten Auto. Während der Spot beginnt, werden die Zuschauer durch ein ätherisches Feld transportiert, während ein Mann geht. Als er in einem rustikalen Haus ankommt, wird der Mann von seinem verstorbenen Großvater begrüßt und in eine Garage geführt, in der das vollelektrische Audi e-tron GT Konzept vorgestellt wird. Erfreut drückt der Mann die Starttaste und das Fahrzeug erwacht zum Leben. Kurz bevor er mit seiner Fahrt beginnen kann, wird der Mann abrupt aus seinem Paradies zurückgezogen, als sein Körper zu krampfen beginnt. Zurück in einem Büro, hat der Mann gerade eine Cashewnuss ausgehustet, nachdem er medizinische Hilfe von einem Kollegen erhalten hat. Wie der Kollege sagt: "Du bist ein glücklicher Mann. Ich habe mir für eine Minute Sorgen um dich gemacht", ein Blick von äußerster Enttäuschung zeichnet das Gesicht des Mannes. Der Werbespot endet mit der Nachricht: "Es erwartet Sie eine spannende Zukunft. Auf der Erde. Ein Drittel aller neuen Audi Modelle wird bis 2025 elektrifiziert sein."

'