Oder wie wäre es mit einer Corvette ZR1?

Lust auf Lego? Lange Winterabende laden förmlich zum Basteln ein. Jetzt zeigt Lego Technic, quasi die Produktlinie für große Kinder, seine Neuheiten fürv das erste Halbjahr 2019. Mit dabei sind ein starker und ziemlich großer Porsche sowie eine heiße Corvette. 

Bereits vor geraumer Zeit hatte Lego gemeinsam mit Porsche einen 911 GT3 RS auf die Räder gestellt. Daran knüpft nun eine erneute Kooperation an: Ein Porsche 911 RSR als 1:8-Nachbildung mit Designdetails wie erweiterbarem Heckdiffuser, einem Heckflügel mit Schwanenhalsbefestigung sowie speziellen Außenspiegeln. Ein Sechszylinder-Boxermotor mit beweglichen Kolben sorgt für zusätzliche Authentizität. Das
Design des originalen Rennwagens wird mit scharfen Karosserie-Konturen, schwarzen Felgen und einem Porsche-getreuen Farbschema in Weiß, Rot und Schwarz im Lego-Modell aufgegriffen. Zusätzliche Extras im Cockpit wie eine Radarüberwachung, ein funktionstüchtiges Lenkrad und eine Feuerlöschanlage machen das Set noch realistischer. Preis? 150 Euro.

Fette Vette

Doch lieber Lust auf einen Ami-Sportler? Dann sollte man zur Chevrolet Corvette ZR1 von Lego Technic greifen. Die Nachbildung der leistungsstarken Corvette mit großem Heckspoiler, vier Auspuffrohren und schwarzen Felgen mit Niederquerschnittsstreifen lässt sich dank funktionstüchtiger Lenkung originalgetreu steuern. Hinzu kommen ein sichtbarer V8-Motor mit beweglichen Kolben und das ikonische schwarz-orange Farbschema. Das 40 Euro teure 2-in-1-Modell lässt sich außerdem in einen Hot Rod umbauen.

Der originalgetreue Lego Technic Raupenlader stellt die ultimative Mehrzweck-Baumaschine dar. Zur Ausstattung zählen die Fahrerkabine, die sich um 360 Grad schwenken lässt, der funktionstüchtige Greifer sowie der Auslegermechanismus. Weitere Details des 60 Euro teuren Raupenladers sind eine funktionstüchtige Seilwinde mit zwei Geschwindigkeitsstufen und breite Gleisketten.

Verfolgungsjagd und Stunt-Racer

Für den günstigen Einstieg in die Lego-Technic-Welt sorgen die Sets „Fluchtfahrzeug“ und „Polizei-Verfolgungsjagd“ für jeweils 20 Euro. Beide Modelle verfügen über einen Rückziehmotor. Der Fluchtfahrzeug Monster-Truck verfügt über extrabreite Felgen und zwei große seitliche Auspuffrohre. Das Farbmuster in Rot, Grau und Schwarz verleiht dem Modell den passenden Ganoven-Look. Durch Kombination beider Sets entsteht zudem ein Fahrzeug namens Ultimate 4x4.

80 Euro kostet das Set „Ferngesteuerter Stunt-Racer“. Dieses Modell zeichnet sich laut Lego durch ein futuristisches Design aus und sorgt dank sogenannter „Power Functions“ für ultimative Beschleunigung. Mit der Fernsteuerung geben Kinder ab neun Jahren Gas. Möglich sind Wheelies, Spins und Wendungen oder man baut das motorisierte 2-in-1-Spielzeug in einen ferngesteuerten Racer um.

Bildergalerie: LEGO Technic Neuheiten 2019