Das "Walking Car" soll bei Katastropheneinsätzen helfen (Update)

Auf der CES 2019 (8. bis 11. Januar) in Las Vegas präsentiert Hyundai die Designstudie Elevate. Das seltsam anmutende Vehikel hat vier Beine mit Rädern an den Enden, die elektrisch angetrieben werden. So kann der Elevate nicht nur fahren, sondern auch gehen. Hyundai bezeichnet es daher als "Walking Car", also als gehendes Auto.

Der Elevate kann über fünf Meter hohe Wände klettern und fünf Meter breite Gräben überwinden. Mit eingefalteten Roboterbeinen lässt sich der der Elevate wie ein normales Elektroauto verwenden. Genauere Angaben zum Antrieb macht Hyundai allerdings nicht.

'

Der Elevate soll bei Katastrophen- und Rettungseinsätzen helfen. Nach Erdbeben, Flut- und Schneekatastrophen, Hurrikanen, Waldbränden und dergleichen ist die Mobilität eines solchen Fahrzeugs größer als die von konventionellen Fahrzeugen. Zudem könnte es Behinderten beim Überwinden von Treppen helfen, so der koreanische Hersteller. Hyundai will mit dem Elevate jedenfalls eine völlig neue Fahrzeuggattung erfunden haben: das Ultimate Mobility Vehicle (UMV).

Bildergalerie: Hyundai Elevate concept