Neue Technologien auf der CES 2019

Wie vielfältig das Thema autonomes Fahren ist, zeigt Honda mit seinem Autonomous Work Vehicle auf der Consumer Electronics Show (CES) 2019 in Las Vegas (8. bis 11. Januar 2019). Es handelt sich um ein autonom fahrendes Offroad-Fahrzeug im Quad-Stil, das sich für Arbeitseinsätze eignet.

Im Autonomous Work Vehicle führt Honda seine Kompetenz in Sachen ATV (All-Terrain Vehicles) mit den neuesten Entwicklungen beim autonomen Fahren zusammen. Das Fahrzeug wurde von der amerikanischen Forschungs- und Entwicklungsabteilung von Honda entwickelt und eignet sich speziell für die Notfallrettung, die Brandbekämpfung, das Bauwesen und die Landwirtschaft. Aufgrund seiner kompakten Größe und seiner Geländegängigkeit ist es äußerst wendig und kann so im dichten Wald genauso eingesetzt werden wie in der gut gefüllten Fußgängerzone. Das Fahrzeug kann in verschiedenen Modi wie "Follow-Me", "Pattern" und "von A nach B" programmiert werden.

Schon 2018 hatte Honda auf der CES das Autonomous Work Vehicle als Studie gezeigt, allerdings unter der etwas nerdigen Bezeichnung 3E-D18. Dass das ATV nun erneut präsentiert wird, hängt offenbar damit zusammen, dass Honda nach weiteren Partnern zur Entwicklung von weiterem Zubehör sucht, um das Anwendungsspektrum zu erweitern. Zudem sollen die autonomen Fahreigenschaften im Gelände weiter verbessert werden.

Neben dem Autonomous Work Vehicle präsentiert Honda auf der CES das Safe-Swarm-Konzept, eine „Vehicle-to-Everything“-Technik (V2X). Damit können die Fahrzeuge untereinander Infos zu Standort und Geschwindigkeit austauschen, so dass das einzelne Fahrzeug im Schwarm sowohl sicherer als auch schneller von A nach B kommt. Außerdem ist der P.A.T.H. Bot zu sehen, dessen abgekürzter Name für "Predicting Action of the Human" (etwa: "Vorhersage von menschlichem Verhalten") steht. Der Roboter ist für den Einsatz an öffentlichen Orten spezialisierter Roboter, der sich mittels künstlicher Intelligenz und diversen Sensoren bewegt und dabei Hindernissen auszuweicht. Schließlich wird auch noch Wireless Vehicle-to-Grid (V2G) vorgestellt, ein bidirektionales und kabelloses Ladesystem für Plug-in-Hybride und Elektroautos, das zusammen mit WiTricity entwickelt wurde, einem Spezialisten für das kabellose Laden.