Der Kompakte mit Frontantrieb zeigt sein Serienkleid

Wir sagen es ja nur ungern, aber das Einzige, was der nächste 1er mit seinem Vorgänger gemeinsam haben wird, sind die BMW-Logos. Von Grund auf neu entwickelt, wurde die dritte Generation des bayerischen Kompakten jetzt von unseren Erlkönigfotografen erstmals im Serientrimm erwischt. Was Sie hier sehen, kommt tatsächlich so ab 2019 auf den Markt. BMW hat endlich die zusätzlichen Panels entfernt, jetzt bedeckt nur noch ein dünner Tarnstreifen die Serienkarosserie.

Das Testfahrzeug scheint der endgültigen Version so nahe wie möglich zu sein. Seine Linienführung erinnert an den BMW X2, die Leuchten wecken Assoziationen an den X1 sowie den 2er Active Tourer. Innen erwarten wir das aus dem neuen 3er bekannte digitale Cockpit.

Eine Familienähnlichkeit mit Hintersinn, denn nach X1, X2 und den Kompaktvans bekommt auch der neue 1er einen Frontantrieb, basiert aber nicht auf der UKL-Plattform von X1 und Konsorten. Das Zauberwort heißt FAAR (Frontantriebsarchitektur). Sie bildet die Grundlage nicht nur für den 1er, sondern auch für die nächste Generation kompakter SUVs und Vans. Als neues Mitglied der Familie arbeitet BMW an einem 2er Gran Coupe.

2019 BMW 1 Series rendering

Doch zurück zur neuen BMW 1er-Reihe: Noch unklar ist, ob es auch weiterhin einen Dreitürer geben wird. Alle bislang fotografierten Erlkönige sind Fünftürer, deshalb erscheint es fast logisch, dass der dreitürige 1er mangels Nachfrage entfällt. Parallel dazu dürfte BMW versuchen, die Fans dieser Variante zum neuen 2er Coupé locken, das den Hinterradantrieb behält.   

Frontantrieb, kein Dreitürer mehr und als letzte schlechte Nachricht für gußeiserne BMW-Fans entfällt aus Platzgründen auch noch der Sechszylinder im 1er. Zwar wird es einen neuen M140i geben, doch er bekommt den Zweiliter-Turbobenziner mit 306 PS aus dem BMW X2 M35i. Offiziell vorgestellt wird die neue 1er-Reihe wohl auf dem Genfer Autosalon im März 2019, der Verkauf könnte dann im Sommer starten. 

Fotos: CarPix

Bildergalerie: BMW 1er Limousine Facelift erwischt