Die Neuauflage kommt mit besonderer Motorentechnik

Auf der Los Angeles Auto Show 2018 (30. November bis 9. Dezember) feiert die neueste Generation des Mazda 3 ihre Weltpremiere. Allzu viel gibt Mazda bislang noch nicht preis: Ziemlich vage sprechen die Japaner von einer "ausgereifteren Interpretation der Designsprache KODO". Einen recht guten Ausblick auf die Optik des neuen 3 gab aber bereits im Herbst 2017 die Studie Mazda Kai Concept. Sie ist in der unten angezeigten Bildergalerie zu sehen.

Hinzu kommt wohl eine neue Fahrzeugplattform. Damit besteht Hoffnung auf eine bessere Raumausnutzung: Aktuell ist der fünftürige Mazda 3 satte 4,46 Meter lang, aber trotzdem innen relativ eng geschnitten. 

Das Highlight des 2019er Mazda 3 dürften fraglos die neuen Skyactiv-Motoren sein, darunter der Skyactiv-X als erster Serien-Benziner mit Kompressionszündung ähnlich einem Diesel. Die vierte Generation wird es als Fünftürer und als viertürige Limousine namens "Fastback" geben. Moment mal, Fastback? Da werden Assoziationen zum Hyundai i30 Fastback geweckt, der eine fließheckartige große Klappe aufweist. Auch bei Mazda könnte es in diese Richtung gehen, da auf dem ersten Teaserfoto (siehe unten) das Hinterteil des Mazda 3 Fastback noch verdeckt ist. Auf den europäischen Markt kommt die vierte Generation des Mazda 3 im Frühjahr 2019.

Bildergalerie: 2019 Mazda 3 Teasers