Zwei Pick-up-Studien auf der SEMA Show 2018 in Las Vegas

Zwei individualisierte Pick-ups vom Typ RAM-1500 sind auf der SEMA Show 2018 (Specialty Equipment Market Association Show in Las Vegas, 30. Oktober bis 2. November) zu sehen. Die Pick-ups sind nur zwei von 14 individualisierten Fahrzeugen, die man auf dem Stand von Mopar, der Tuning-Abteilung des FCA-Konzerns, bewundern kann.

Für die erste Studie wählte Mopar aus seinen mehr als 200 Teilen und Zubehörartikeln für den neuen RAM 1500 geeignete Stücke aus. Auch ausgewählte Konzeptprodukte wurden montiert, um die Geländetauglichkeit des RAM 1500 Rebel hervorzuheben. Der Wagen ist in einem neutralen Blau namens "Rebel Smoke" lackiert. Ein Höherlegungs-Kit hebt das Auto um fünf Zentimeter an, die Optik sollen schwarze Geländetrittbretter aus Aluminiumguss optimieren. Ein Hingucker sind auch die 18 x 8 Zoll großen Aluminiumguss-Beadlock-Räder in Satinschwarz mit "Rebel Smoke"-Farbakzenten mit 35 Zoll großen Reifen. Graue Unterfahrschutzplatten sorgen für zusätzliche Offroad-Fähigkeiten. Den 5,7-Liter-V8-Hemi-Motor bedeckt eine Konzept-Motorhaube mit Powerdome und Frischlufteinlass. An dem Bügel auf der Ladefläche sind fünf große LED-Scheinwerfer montiert. Auf der Ladefläche finden sich außerdem ein Konzept-Reserveradträger, eine Mopar-Trittstufe zur Ladefläche und eine schwarze Spritzbeschichtung des Ladebodens.

RAM 1500 Big Horn Low Down Concept
RAM 1500 Big Horn Low Down Concept
RAM 1500 Big Horn Low Down Concept

Das zweite Concept Car mit der Bezeichnung RAM 1500 Big Horn "Low Down" (Bilder oben) ist mit Mopar-Zubehör tiefer gelegt und mit schlichten, monochromatischen Verzierungen gestaltet. Der "Low Down" baut auf dem RAM 1500 Big Horn auf. Das Concept Car zeigt eine "Brassphault"-Farbpalette: Der obere Teil der Karosserie inklusive der Mopar-Motorhaube und der Ladeflächenabdeckung aus Glasfaser ist in Glanzschwarz lackiert, der untere Teil in Billet-Silber. Dazwischen umläuft den RAM ein schmaler Farbstreifen in "Monkey Bronze". Der Wagen rollt auf 22-Zoll-Rädern in Glanzschwarz mit Messing-Akzenten. Auch hier arbeitet der 5,7-Liter-V8 unter der Haube, die wie bei der ersten Designstudie einen Powerdome und einen Frischlufteinlass besitzt.

Bildergalerie: Ram 1500 SEMA Concepts