2018er Cherokee kriegt neues Gesicht und sparsamere Motoren

Was Sie hier sehen, sind die ersten Bilder des modellgepflegten Jeep Cherokee. Das Gelände-potente Mittelklasse-SUV ist bereits seit 2013 auf dem Markt und polarisierte zeitlebens mit seiner gewöhnungsbedürftigen Optik. Vor allem die Front mit der zweigeteilten Leuchteneinheit sorgte für Missmut. Damit ist jetzt Schluss, denn mit dem 2018er-Facelift kriegt der Cherokee eine komplett neue Nase mit einteiligen Scheinwerfern.

Trailhawk eigenständiger
Auf den ersten offiziellen Fotos sehen wir zwei verschiedene Bug-Designs. Beim roten Cherokee handelt es sich offensichtlich um das Topmodell Trailhawk, zu erkennen an den beiden Abschlepphaken in der Frontschürze und den höher montierten Nebelscheinwerfern. Beim konventionellen, silber lackierten Modell sind die Frontschürze und die Radkästen lackiert. Der Trailhawk scheint überdies mehr Bodenfreiheit zu besitzen, was für seine erhöhte Offroad-Tauglichkeit spricht. Ohne die geteilten Frontscheinwerfer wirkt der neue Cherokee cleaner und hochwertiger. Außerdem liegt er optisch nun näher bei seinen Jeep-Geschwistern Compass und Grand Cherokee.

Debüt auf der Detroit Auto Show
Am Heck sind die Unterschiede zum Vorfacelift weniger evident. Es gibt leicht geänderte Rückleuchten und mehr Lack für den dezent aufgefrischten Heckstoßfänger. Auch im Interieur fallen die Modellpflegemaßnahmen eher überschaubar aus. Einziger offensichtlicher Unterschied: Mehr Hochglanz-Flächen für einen edleren Look. Was sich technisch oder in Sachen Assistenz- und Infotainmentsysteme ändert, wissen wir zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht. Die einzige Information, die Jeep bisher veröffentlichte, sagt uns, dass es ,neue, kraftstoffeffiziente Antriebsoptionen" geben wird. Wir gehen davon aus, dass es sich dabei um den neuen 2,0-Liter-Turbo aus dem gerade vorgestellen 2018er Jeep Wrangler handelt. Sein Debüt gibt der neue Cherokee Mitte Januar 2018 auf der Detroit Auto Show. Dann können wir auch mit weiteren Infos rechnen. Nach Deutschland kommt der X3-Konkurrent in der zweiten Jahreshälfte 2018.

Lesen Sie auch:

Bildergalerie: Jeep Cherokee Facelift enthüllt