Nur 55-mal soll es das limitierte Sondermodell geben

Nur 55-mal soll es ein Sondermodell geben, das nun von Mercedes-AMG angekündigt wird: den CLS 55 AMG ,IWC Ingenieur". Das Fahrzeug wurde in Kooperation mit der Schweizer Uhrenmanufaktur IWC Schaffhausen entwickelt. Wie der normale CLS 55 AMG wird der "IWC Ingenieur" von einem 5,5-Liter-V8-Kompressormotor angetrieben. Der Clou an dem Auto ist die Ausstattung, die zu der neu aufgelegten Armbanduhr IWC "Ingenieur AMG" des schweizerischen Herstellers passt.

Titanoptik vom Lack bis zu den Felgen
Das Sondermodell wird in einem exklusiven dunkelgrauen Metallic-Farbton lackiert. Sämtliche Exterieur-Zierelemente erscheinen passend zur Lackierung in mattem Titan und stellen die optische Verbindung zu dem Titangehäuse der neuen IWC-Uhr her. Ebenfalls in matter Titanoptik gehalten sind die 19 Zoll großen Aluräder. Aufgezogen werden Reifen der Dimension 255/35 R 19 (vorn) sowie 285/30 R 19 (hinten). Zum AMG-Styling zählen außerdem die dynamische Frontschürze mit großen Lufteinlässen und runden Nebelscheinwerfern, Seitenschwellerverkleidungen sowie eine bullige Heckschürze in Diffusor-Optik. Weitere Elemente sind die zwei ovalen Rohre des Doppelauspuffs und eine Abrisskante am Kofferraumdeckel.

Instrumente im Uhrendesign
Im Innenraum wurden die Instrumente neu gestaltet. Mit rhodinierten und silbernen Zeigern mit weißer Beleuchtung sowie schwarzen Zifferblättern lehnt sich die Optik eng an das Uhrendesign an. Anders als der serienmäßige CLS 55 AMG hat das Sondermodell außerdem Zierteile in Klavierlack. Der Schriftzug "IWC Ingenieur" als Intarsie auf dem Deckel des Ablagefachs in der Mittelkonsole unterstreicht die Exklusivität zusätzlich.

Nappaleder-Sportsitze in Titanoptik
Die elektrisch einstellbaren Sportsitze haben eine Multikontur- sowie eine Memory-Funktion und können beheizt werden. Sie sind mit perforiertem Nappaleder in Titanoptik bezogen. Auf den Sitzlehnen finden sich AMG-Plaketten. Für eine weitere Differenzierung gegenüber dem Serienmodell
sorgen die in matter Titanoptik beschichteten Chromelemente sowie der Dachhimmel in Alcantara Anthrazit. Die Einstiegleisten mit weiß beleuchtetem AMG-Schriftzug sind in Titanoptik gehalten. Alle 55 Fahrzeuge sind mit einem schlüssellosem Zugangs- und Startsystem ausgestattet; die Wählhebelplakette mit AMG-Wappen ist ebenfalls in mattem Titan ausgeführt. Ein neues Sportlenkrad mit besonders ausgeformtem Lenkradkranz in schwarzem Nappaleder gehört ebenfalls zur Serienausstattung. Die Auslieferung des exklusiven CLS beginnt im Herbst 2005.
(sl)

CLS im Uhrendesign