Weltpremiere für die betont sportliche A4-Version in Paris

Audi hat seine A4-Reihe überarbeitet. Neben den zivilen A4-Versionen profitieren auch mit der S4 Limousine und dem S4 Avant die sportlichen Versionen vom Facelift. Auf dem Autosalon in Paris, vom 25. September bis zum 10. Oktober, werden die neuen S4-Modelle vorgestellt.

S4 mit Singleframe-Grill
Der große Singleframe-Kühlergrill und die neuen Klarglas-Scheinwerfer sind die markantesten Änderungen beim S4. Die Trapezform des Kühlergrills führt in die stärkere Konturierung der Motorhaube. Das neue Frontdesign signalisiert so die Familienbande mit den Modellen A8 6.0 quattro, A6 und A3 Sportback.

Neue Heckleuchten
Das deutlichste Merkmal des neuen Hecks sind – neben den gleichfalls neu gestalteten Leuchteinheiten – bei Limousine und Avant vier ovale Endrohre: Ein klarer Hinweis auf das Leistungsvermögen des Audi S4.

Satte V8-Power
Beim Antrieb bleibt im Modelljahr 2005 alles beim Alten. Der V8-Motor mit 4,2 Liter Hubraum liefert 344 PS und 410 Newtonmeter Drehmoment. Das Leistungsgewicht liegt bei nur 4,8 Kilogramm pro PS. Die Schubkraft des Achtzylinders lässt den neuen Audi S4 mit seinem neuen Sechs-Gang-Schaltgetriebe deshalb in nur 5,6 Sekunden von null auf 100 km/h sprinten. Bis Tempo 200 vergehen nur 20,6 Sekunden; die Höchstgeschwindigkeit ist bei abgeregelten 250 km/h erreicht.

Kleine Innenraum-Retuschen
Im sportlichen Innenraum des S4 hat sich nur wenig getan. Auffällig ist das neue Dreispeichen-Sport-Lederlenkrad mit S-Emblem. Die Vordersitze verfügen nun über aktive Kopfstützen. Ebenfalls neu: Die Gurtanlege-Erinnerung.

Markteinführung Anfang 2005
Während vom neuen A4 bereits im November 2004 die ersten Exemplare ausgeliefert werden, sollen die S4-Versionen erst Anfang 2005 kommen.
(mh)

Bildergalerie: Audi S4 geliftet