Neue Ausstattungen ab sofort zu haben

Nach dem legendären Kürzel ,GTA" leitet Alfa Romeo die Renaissance einer weiteren, sportlichen Traditionsbezeichnung ein: ,TI". Die zwei für Alfisti magischen Buchstaben stehen im Italienischen für ,Tourismo Internationale". Ab sofort kennzeichnen sie exklusiv ausgestattete Versionen der Baureihen Alfa 147, 156, Sportwagon und 166.

TI im Stil großer Vorbilder
Ganz wie die historischen Vorbilder, wie etwa der Alfa Giulia T.I. Super von 1963, haben auch die neuen TI-Modelle eine besonders sportliche Ausstattung. Die TI-Pakete gibt es für die Linien Progression und Distinctive in Verbindung mit allen auch zuvor für diese Linien angebotenen Motor-/Getriebe-Kombinationen.

Alfa 147 TI
Der Alfa 147 wird ausschließlich in der dreitürigen Version als TI angeboten. Er verfügt außen über neue 17-Zoll-Alus, 215er-Niederquerschnittsreifen, abgedunkelte Scheinwerfer, einen Dachspoiler und ein TI-Logo.

Alfa 156 TI und Alfa Sportwagon TI
Das Exterieur des Alfa 156 TI und Alfa Sportwagon TI besitzt neu designte 17-Zoll-Alus mit 215er Reifen. Außerdem gibt es in Wagenfarbe lackierte Seitenschweller, das TI-Logo im Heckbereich und ein Sportfahrwerk. Beim Sportwagon verfügt dieses zusätzlich über eine Niveauregulierung.

Alfa 166 TI
Der Alfa 166 macht als TI äußerlich durch 18-Zoll-Alufelgen mit 235er-Reifen, einem tiefergelegten Fahrwerk (vorn 15 Millimeter, hinten 10 Millimeter) und dem TI-Logo am Heck auf sich aufmerksam.

Schwarzes Leder
Gemeinsamer Nenner aller TI sind schwarze Ledersportsitze mit speziell abgesetzten Nähten (bei Alfa 147 und Alfa 156/Sportwagon in Rot, beim Alfa 166 in Grau), ein schwarzer Dachhimmel, schwarze Türverkleidungen sowie ein Lederlenkrad mit Radiofernbedienung. Darüber hinaus besitzen die neuen Modelle Aluminium-Einstiegsleisten und Fußmatten mit eingearbeitetem TI-Logo sowie eine rote Instrumentenbeleuchtung und einen schwarzen Instrumentenhintergrund.

Die TI-Pakte kosten, je nach Modell und Ausstattung zwischen 1.500 und 3.700 Euro.

Der Alfa 166 Luxury
Ab März 2004 wird darüber hinaus die neue Topausstattung für den Alfa 166 zur Verfügung stehen: die erstmals auf der IAA 2003 in Frankfurt gezeigte Version ,Luxury". Auf Basis des Alfa 166 Distinctive kommt dabei eine besonders hochwertige Lederausstattung mit der Bezeichnung ,Pieno Fiore" in Grau, Beige und Schwarz zum Einsatz.

Der Naturstoff veredelt nicht nur die Sitze und den oberen Bereich der Türverkleidungen, sondern auch die Mittelkonsole und, erstmals bei Alfa, den kompletten Armaturenträger.

Der Alfa 166 Luxury kostet ab 37.580 Euro.
(hd)

Schicke Romeos