Tuner macht den VW-Sportler zum heißen Geschoss

Marcel Reil, der Kopf hinter der Tuningfirma MR Design, hat sich des VW Scirocco angenommen. Das Ergebnis nennt sich ,Black Rocco" und kommt im betont düsteren Look daher.

Mächtig Leistung unter der Haube
Mit einer Folie bekommt die Karosserie des Scirocco einen mattschwarzen Look. Der verbaute Bodykit von Rieger besteht aus einer Frontschürze, Seitenschwellern und einem Heckschürzenansatz mit Diffusoroptik. KW Automotive spendiert dem ,Black Rocco" ein verstellbares V3-Gewindefahrwerk. Weitere Zutaten des martialischen Auftritts sind 20-Zoll-Leichtmetallfelgen der Firma Emotion Wheels mit 235er-Bereifung. MR Car Design steigert die Motorleistung des serienmäßigen 2.0 TSI von 210 auf 370 PS. Das maximale Drehmoment beträgt nach dem Umbau 519 Newtonmeter. Erzielt wird die Kraftspritze mittels Softwareoptimierung, einer staudruckoptimierten, vierflutigen Sportauspuffanlage und einem Turbo-Kit inklusive großem Ladeluftkühler. Hinzu kommt ein Sportkat mitsamt einer Downpipe. Dabei handelt es sich um das Abgasrohr nach dem Turbolader, welches bei der Senkung des Abgasgegendrucks hilft.

Sicher auf der Straße
MR Car Design installiert zudem ein Lamellen-Sperrdifferenzial, damit die Leistung ohne Schlupf auf die Straße kommt. Allerdings muss hierfür die Software des DSG-Getriebes neu angepasst werden. Für die angemessene Verzögerung sorgt eine Hochleistungsbremsanlage mit Vierkolben-Festsätteln und zweiteilige, geschlitzte Bremsscheiben mit 355 Millimeter Durchmesser. Die Preise für den Komplettumbau gibt es auf Anfrage.

Gallery: Böser Super-Scirocco