Edler Feinschliff für den C4 Aircross

Erst am 2. Juni 2012 werden die ersten Citroën C4 Aircross ausgeliefert, doch Tuner Cobra hält schon jetzt ein Veredelungsprogramm bereit. So gibt es für 566 Euro einen glänzenden, flexibel aufgehängten Edelstahl-Frontbügel mit 60 Millimeter Rohrdurchmesser. Der Bügel entspricht den Richtlinien zum Fußgängerschutz und wird mit EG-Betriebserlaubnis geliefert. Am Bügel können zusätzliche Fernscheinwerfer montiert werden, die als montagefertiger Kit angeboten werden.

Schwellerrohre und Schutzleisten
Alternativ bietet der Tuner auch ein 359 Euro teures Frontelement an, das an der Unterseite des Serienstoßfängers fixiert wird. Es schützt den Frontstoßfänger beim Kontakt mit einem Randstein vor Kratzern. Für 733 Euro gibt es Schwellerrohre. Sie schützen nicht nur die Seitenpartien, sondern sollen auch das Ein- und Aussteigen unterstützen. Selbstklebende Seitenschutzleisten für 76 Euro schützen die Türen vor Beschädigungen durch Kontakt mit Einkaufswagen oder öffnenden Türen von Nebenparkern.

Edelstahl-Auspuff für Benziner und Diesel
Für den akustischen Genuss hat Cobra Edelstahl-Sportendschalldämpfer im Programm. Das Abgassystem ist wahlweise mit vier 70 Millimeter großen, runden Endrohren oder zwei ovalen Endstücken im Format 140 x 60 Millimeter für stets 700 Euro zu haben. Die Sportauspuffanlagen werden im Cobra-Werk Leopoldshöhe in maßgeschneiderten Versionen für Benzin- und Dieselmotoren gefertigt. Noch in Vorbereitung sind maßgeschneiderte Leichtmetallräder.

Cobra beißt Citroën-SUV