Tuner AC Schnitzer pimpt den schönen Bayern

Für viele gehört das 4er Gran Coupé zu den schönsten aktuellen BMWs. Der Tuner AC Schnitzer zeigt nun, wie sich der hübsche Bayer individualisieren lässt – und richtig viel Power bekommen kann. Um die Muskeln des Fünftürers zu stählen, bekommen die Motoren Zusatzsteuergeräte verpasst. Die verhelfen zu einem kräftigen Leistungs-Nachschlag: Beim 428i werden aus 245 PS stattliche 294 Pferdestärken, der 435i bringt nach der Kur gar 360 PS über die Räder auf den Asphalt – vorher waren es 306 PS. Beim 420i liegen dann 245 statt 184 PS an – diese Variante ist allerdings nur für den Export vorgesehen. Auch die Diesel bekommen mehr Dampf: Beim 420d wummern 218 anstelle 184 PS, der 430d kommt mit nun 309 Rappen voran, 51 mehr als bisher. Und im 435d sorgen nicht mehr 306, sondern 360 starke Hengste für einen straffen Galopp.

Abgasanlagen und Fahrwerkslösungen
Um das Kraft-Plus auch akustisch zu unterlegen, sind verschiedenen Abgasanlagen mit verchromten Endrohren zu haben. Im Programm steht zudem ein einstellbares Sportfahrwerk, es sorgt an der Vorderachse für eine Tieferlegung von zehn bis 25 Millimeter und hinten von fünf bis 15 Millimeter. Auf Wunsch ist auch ein spezieller Federsatz zu haben, er senkt den 4er ebenfalls auf bis zu 25 Millimeter vorne ab und schafft an der Hinterachse zehn bis 25 Millimeter mehr Bodennähe. Darüber hinaus ist ein in Druck- und Zugstufe justierbares Rennsportfahrwerk mit 30 bis 40 Millimeter Tieferlegung an der Vorder- und 25 bis 40 Millimeter an der Hinterachse bestellbar.

Viel Carbon und Alu
Beim Karosseriekleid sorgen neue Frontspoiler, Heckdiffusoren, Carbon-Spiegelcover, ein verchromter Grill und eine Heckschürzenschutzfolie für die entsprechend heiße Optik. Der Kontakt zum Boden kann mit verschiedenen Rad-Reifen-Kombinationen hergestellt werden. Für den Innenraum sind ein Alu-Handbremsgriff, eine Alu-Pedalerie und Velours-Fußmatten zu haben. Selbst für den Schaltknauf gibt es verschiedene Möglichkeiten: Entweder mit digitaler Ganganzeige, als beleuchteter Lederknopf oder in Alu.

Lesen Sie auch:

Bildergalerie: Schnitzer pusht das Gran Coupé