Mitsubishi Eclipse Cross Diesel (2019) im Test

Diesel sind ja eigentlich ziemlich out. Doch laut Mitsubishi ist die Nachfrage zwar gesunken, nun aber konstant. Bei Pendlern und anderen Vielfahrern gibt es noch genug Bedarf an sparsamen Selbstzündern, glaubt man bei Mitsubishi. So wird im Ende 2017 gestarteten Eclipse Cross ab März 2019 ein 2,3-Liter-Diesel angeboten. Wir haben den Wagen bereits getestet.

Moment mal, Eclipse Cross? Was für eine Art von Auto ist das überhaupt?

Wenn Sie‘s nicht wissen, sind Sie wohl nicht alleine. Der Eclipse Cross ist ein 4,41 Meter langes Mittelklasse-SUV mit Coupé-Elementen. Er gehört ins gleiche Segment wie der (acht Zentimeter längere) VW Tiguan. Technisch basiert er auf der gleichen Plattform wie der Mitsubishi Outlander und der Mitsubishi ASX.

Wie bitte, drei Autos auf der gleichen Plattform?

Richtig. Und die technische Basis hat nichts mit der Plattform CMF-C/D von Konzernmutter Nissan und Renault zu tun. Mitsubishi-Produktmanager Martin Kaempffe erklärt die Unterschiede so: Der Outlander ist das Auto mit viel Platz und bis zu sieben Sitzen für Familien, der Eclipse Cross ist kleiner, sportlicher gestaltet und der ASX ist das Einsteiger-Produkt.

Gibt es alle drei mit Diesel oder nur den Eclipse?

Nur den Eclipse. Wenn ich die Mitsubishi-Mannen richtig verstanden habe, liegt das daran, dass man nicht zu viele Varianten anbieten möchte, um die komplizierte Logistik (Schif...