Test: Der facegeliftete C3 mit 109 PS in der neuen Ausstattung VTR

Vor dreieinhalb Jahren ging der kleiner Citroën C3 mutig an den Start, im Juli 2005 wurde er gar Millionär, zumindest auf dem Kontoauszug mit den Produktionszahlen. Es scheint, als wolle der C3 die legendäre 2 CV-Ente überflügeln: Vom Schnabeltier wurden knapp 3,9 Millionen Stück gebaut – allerdings in über 40 Jahren Produktionszeit.

VTR als neue Ausstattungsvariante
Für das neue Modelljahr haben die Hersteller dem C3 ein hübscheres Gesicht verpasst und die Reihe um Features wie einen neuen Diesel-Motor oder die Stop&Start-Automatik erweitert. Doch nicht nur das: Es gibt mit dem VTR auch eine neue, sportliche Ausstattungslinie für den C3. Sie lässt sich mit den 1,4- und 1,6-Liter-Benzinvarianten sowie mit dem neuen, 109 PS starken Dieselmotor kombinieren. Wir haben den Flitzer mit der markanten Optik in Verbindung mit dem 109 PS starken Ottomotor getestet.

Optik feingeschliffen
Im 2006er-Modelljahr wurde vor allem an der Optik der C3-Limousinen geschliffen. Vorn fallen die Änderungen deutlich auf: Das Nummerschild ist eine Etage tiefer gewandert und hat seinen Platz am unteren Ende des Spoilers gefunden. Auch die Nase wurde geschärft: Der Kühlergrill hat nun eine Rippe weniger. Unterhalb des Grills kann Luft durch einen zusätzlichen Schlitz einströmen. Das verleiht dem Kleinen einen bissigeren Blick und zugleich mehr Ähnlichkeit mit den Verwandten C4 und C6.

VTR: Dynamik schon in der Optik
Auffällig an unserem Testwagen in der sportlichen Ausstattunglinie VTR sind die Farbschattierungen: Kühlergrill und Nebellampen-Einfassungen sind ebenso in Schwarz lackiert wie die Türgriffe und die Außenspiegelgehäuse. Erkennbar ist der VTR in der Seitenansicht außerdem an markanter geschnittenen Schwellern und einem kleinen VTR-Schriftzug in der Flanke. Insgesamt wirkt der VTR schnittiger als seine Normalo-Brüder und dürfte vor allem jungen Leuten gefallen.

Kristallweiße Blinkergläser hinten
Auch der Rücken wurde geschrubbt: Für alle C3-Limousinen im 2006er-Modelljahr gleich ist der größere Doppelwinkel, das Markenlogo von Citroën. Kristallweiße Blinkergläser in der Mitte der Heckleuchten geben der Rückansicht einen selbstbewussteren Touch. Unser VTR hat zudem einen schwarzen Einsatz in der Heckschürze und ein Edelstahl-Aufpuffende.

Es werde schwarz: Cockpit-Farben neu
Vor allem das Cockpit hat von den Renovierungsmaßnahmen profitiert. Dort dominiert jetzt die Farbe Schwarz. Citroën begründet die Verdunklung des Ambientes damit, dass vor allem deutsche Kunden die zu helle Inneneinrichtung bemängelt hätten. Die Materialien wären nicht hochwertig genug gewesen und haben empfindlich gewirkt. Deshalb hat der Hersteller reagiert: Vor allem Farben, Materialien und Oberflächen wurden neu ausgewählt. Die Luftdüsen sind schwarz statt grau und werden von einem Chromring eingefasst. Neu geordnet und aufgeräumt wurde die Mittelkonsole, die neben nun eckigen Bedientasten einen eleganten Zierrahmen bekommen hat.

Drehzahlmesser mit rotem Bereich
Dem C3-Kenner wird außerdem sofort auffallen, dass sich im Instrumenten-Einsatz eine Menge getan hat. Der bogenförmige Drehzahlmesser hat nun einen roten Bereich. Die Benziner verfügen, wie unser VTR, über eine rote Leuchtdiode, die recht grell darauf hinweist, wenn die Drehzahlgrenze überschritten wird. Außerdem ist jetzt das LCD-Display größer geworden. Davon profitiert vor allem die Tankanzeige, die nun mit einer größeren Anzahl von Balken genauer anzeigt, wie viel Sprit noch an Bord ist.

Viele Ausstattungsfeatures auf der Zubehörliste
Die Ausstattung ist gut und lässt sich anhand der reichhaltigen Optionenliste noch erweitern. So gibt es auf Wunsch ein großes Panoramadach, einen Tempomat, Licht- und Regensensoren, elektronische Einparkhilfen und eine Klimaautomatik mit Handschuhfach-Kühlung.

Sportsitze im VTR
Unser VTR hat ab Werk Sportsitze. Deren Wangen sind mit Leder bezogen, die Sitzflächen mit Stoff. Farblich gibt beides eine gute Kombination ab. Die Sessel bieten genügend Seitenhalt und sind sehr bequem, dürften aber insgesamt gern noch ein wenig straffer sein, um die Bezeichnung ,Sportsitze" auch wirklich zu verdienen. Das ist aber nur ein kleines Manko: Der VTR will ja kein Sportwagen sein, sondern ein dynamischer Flitzer im Sportdress.

109 PS: Recht spritzig motorisiert
Fürs Flitzen zeichnet ein 1,6-Liter-Vierzylinder verantwortlich, der mit 109 PS bei 5.800 Touren powert. Das Drehmoment von 147 Newtonmetern liegt bei 4.000 Umdrehungen an. Mit dieser Motorisierung ist man im C3 VTR recht spritzig unterwegs. Der Motor dreht recht flink hoch und bietet schon aus dem Drehzahlkeller genügend Druck zum Spaßhaben. Im oberen Drehzahlbereich wird die Geräuschentwicklung des Vierzylinders etwas rau. In glatten zehn Sekunden sprintet der VTR auf Tempo 100 und erreicht immerhin eine Spitze von 192 km/h. Das ist recht sportlich für einen Kleinwagen.

Strafferes Fahrwerk für den VTR
Das Fahrwerk ist relativ komfortabel ausgelegt, überrascht aber durch eine geringere Seitenneigung der Karosserie, als man das vom C3 gewöhnt ist. Das Geheimnis: Der VTR hat, wie auch die neue 109-PS-Dieselvariante in allen Ausstattungen, einen speziell abgestimmten Unterbau. Federn und Dämpfer sind straffer ausgelegt, die Querstabilisatoren verändert und die Dreiachslenker vorn steifer gelagert.

Dynamische Straßenlage
Diese Modifikationen kümmern sich zusammen mit der Breite der 195er-Reifen auf 16-Zöllern um eine recht dynamische Straßenlage. Das elektronische Stabilitätsprogramm ist beim 1.6 VTR serienmäßig an Bord. Die Bremsen packen gut zu und werden von einem Notbremsassistenten unterstützt. Dieser schaltet bei einer Vollbremsung zusätzlich automatisch den Warnblinker an.

Ab 16.690 Euro
Kommen wir zur Anschaffung: Der von uns getestete C3 1.6 16V VTR kostet 16.690 Euro. In diesem Preis enthalten sind 16-Zoll-Alus, das ESP, sechs Airbags, mit Stoff und Leder bezogene Sportsitze, die Klimaanlage, das Lederlenkrad und das CD-Radio.

Preisliste


Citroën C3 1.6 16V VTR

Grundpreis: 16.690 Euro
Luxus-Paket (Einparkhilfe hinten, Klimaautomatik, Lichtsensor, Regensensor, Metallic- oder Sonderlack) 850
Sonderlack Schwarz 390
Zweischicht-Lack 390
Panorama-Schiebedach 750

Datenblatt

Motor und Antrieb
Motorart Reihen-Benzinmotor 
Zylinder
Ventile
Hubraum in ccm 1.587 
Leistung in PS 109 
Leistung in kW 80 
bei U/min 4.000 
Drehmoment in Nm 147 
Antrieb Frontantrieb 
Gänge
Getriebe Schaltgetriebe 
Maße und Gewichte
Länge in mm 3.850 
Breite in mm 1.667 
Höhe in mm 1.510 
Radstand in mm 2.460 
Leergewicht in kg 1.159 
Zuladung in kg 402 
Kofferraumvolumen in Liter 305 (282 bei montiertem Moduboard) 
Kofferraumvolumen, variabel in Liter 1.310 
Dachlast in kg 60 
Tankinhalt in Liter 45 
Kraftstoffart Superbenzin 
Fahrleistungen / Verbrauch
Höchstgeschwindigkeit in km/h 192 
Beschleunigung 0-100 km/h in Sekunden 10,0 
EG-Gesamtverbrauch in Liter/100 km 6,5 
EG-Verbrauch innerorts in Liter/100 km 8,6 
EG-Verbrauch außerorts in Liter/100 km 5,2 
Schadstoffklasse Euro 4 

Bildergalerie: Test: Citroën C3 1.6 VTR