202 PS im Outlander: Wir haben das starke Gefährt getestet

Rotes Blech, schwarze Fondscheiben und eine Lufthutze auf der Motorhaube: Unser Test-Mitsubishi Outlander sieht richtig scharf aus. Wir wissen, dass er nicht nur so tut, als ob er stark wäre, sondern auch richtig viel Power hat. 202 PS warten darauf, aus zwei Litern Hubraum gepresst zu werden. Eine massive Dachreling vermittelt Robustheit, ein kleiner Spoiler an der Heckkante weist auf die dynamischen Qualitäten des Outlander Turbo hin. Farbig abgesetzte Unterfahrschutz-Bleche vorn und hinten sollen Geländekompetenz vermitteln. Wir wollten allerdings mehr über die Onroad-Eigenschaften Turbo-beatmeten Outlander wissen und haben die Top-Variante getestet.

Leder-Alcantara-Landschaft
Dass der 2.0 Turbo die Spitze der Outlander-Reihe markiert, macht sich auch im Innenraum bemerkbar: Die Passagiere residieren in einer Leder-Alcantara-Landschaft, die bereits im Werk eingebaut wurde. Die Vordersitze sind bequem, bieten aber eine zu kurze Oberschenkelauflage und lassen ein wenig Seitenhalt vermissen. Dafür bietet der Rest keine Rutschflächen: Dank Lederbezügen werden Lenkrad, Schalthebelknauf und Handbremshebel schön griffig. Karbon-Applikationen an der Armaturentafel verweisen auf den sportlichen Charakter des Turbo-Outlander.

Cockpit: Nüchtern und funktional
Das Cockpit ist nüchtern und funktional gestaltet. Hier muss man nichts lange suchen: Vier weiß hinterlegte Rundinstrumente zeigen die wichtigsten Funktionen, zudem gibt es eine Analoguhr. Die Klimaautomatik lässt sich an drei Drehreglern in der Mittelkonsole recht einfach bedienen, allerdings nur ungenau dosieren. Selbst einen elektronischen Wegfinder gibt es: Unser Testwagen hat ein Radio-Navigationssystem im DIN-Format von Blaupunkt an Bord. Für den Alltag ist das völlig ausreichend.

Platz im Fond
Im Fond sitzt es sich recht bequem und mit ausreichend Platz. Auch für Transportaufgaben ist der Outlander gerüstet. Im Normalfall passen 402 Liter Gepäck ins Stauabteil. Nach Umlegen der Rücklehne schluckt das SUV 1.049 Liter. Die hohe Ladekante und die recht eng geschnittene Öffnung erschweren allerdings das Einpacken sperriger Gegenstände.

Thronen überm Verkehrsgeschehen
Auf dem Chefsessel sitzt es sich, wie von einem SUV oder Geländewagen gewohnt, vor allem hoch über dem Verkehrsgeschehen. Das macht auch Laune daran teilzuhaben. Also satteln wir die Rösser: Der Zweiliter-Turbomotor läuft im Leerlauf angenehm leise und kultiviert. Genauso dezent ist er leider auch im unteren Tourenbereich: Recht lustlos setzt das Aggregat den fast 1,7 Tonnen schweren Outlander in Bewegung, um dann aber den Ofen richtig aufzumachen.

Wehe, wenn er losgelassen
Wenn die Pferde erst einmal am Galoppieren sind, gibt es kein Halten mehr. Das maximale Drehmoment von immerhin 303 Newtonmetern liegt bei 3.500 Touren an, ihre Höchstleistung von 202 PS erreicht die Maschine bei 5.500 Touren. Die Dynamik-Werte sind schon beachtliche Zahlen: Nur 7,7 Sekunden braucht der Turbo-Mitsubishi auf Tempo 100. Die Spitze ist mit 220 km/h angegeben. Das ist auch der Wert, den der Tacho anzeigt, wenn dem Outlander die Puste ausgeht.

Geringe Abrollgeräusche
Im normalen Alltagsbetrieb fällt der kultivierte Motor auf. Oder, anders ausgedrückt: Er tut es nicht. Denn dank der Laufruhe und der geringen Abrollgeräusche des SUV bemerkt man oft erst nach einem Blick auf den Tacho, dass man eigentlich viel schneller unterwegs ist, als man eigentlich möchte (oder sein dürfte).

Schalten macht Spaß
Wer bewusst sportlich unterwegs sein will, sollte fleißig schalten, um das Turboloch im Drehzahlkeller zu stopfen. Das macht aber dank der auffällig leichtgängigen Kupplung und dem straffen, aber exakten Fünfgang-Getriebe sogar richtig Vergnügen. Bei höheren Autobahngeschwindigkeiten würde man sich noch einen sechsten Gang wünschen.

Sichere Straßenlage
Zum starken Motor passt das recht straff abgestimmte Fahrwerk: Der Outlander gibt sich in Kurven nicht betont sportlich, weist aber auch kein typisches Geländewagen-Schaukeln auf. Die direkte Lenkung ermöglicht es, den heißen Mitsubishi exakt um die Ecke zu bringen. Dank des permanenten Allradantriebes vermittelt er eine sichere Straßenlage. Vor allem im leichten Gelände kann der starke SUV mit diesem Allradantrieb punkten. Das System arbeitet automatisch: Im Normalfall wird die Kraft 50 zu 50 Prozent auf Vorder- und Hinterachse verteilt. Ändern sich die Traktionsverhältnisse, kann die Power blitzschnell auf die Achse geleitet werden, deren Räder die Bodenhaftung verloren haben.

Hoher Verbrauch
So ordentlich wie die Fahrleistungen des zwangsbeatmeten Outlander sind, ist allerdings auch sein Durst: Der Hersteller gibt den Gesamtverbrauch mit zehn Litern an. Wir haben beim Test im Drittelmix 13,4 Liter verfeuert. Bei schnellen Autobahnetappen ließ sich dieser Wert allerdings beträchtlich toppen. Hier rauschten bis zu 18 Liter durch die Düsen.

Ab 30.890 Euro
Für einen Preis von 30.890 Euro rollt der Outlander Turbo vom Hof des Händlers. Das sind immerhin 4.500 Euro mehr als das Modell mit 160 PS starkem 2,4-Liter-Motor kostet. Dafür gibt es aber beim Turbo neben dem starken Motor auch eine starke Serienausstattung, die keine Wünsche offen lässt: Selbst den Metallic-Lack gibt es ab Werk.
(hd)

Wertung

  • ★★★★★★★★★☆
  • Der Outlander Turbo ist ein richtig starkes SUV. Die Kombination aus hoher Sitzposition und Fahrleistungen, die an die Werte sehr sportlicher Autos heranreichen, ist eine gute Mischung. Das Turboloch beim Anfahren und der hohe Verbrauch sind die weniger schönen Eigenschaften des starken Allradlers. Doch der laufruhige und souveräne Motor entschädigt für vieles.

    Dass das Fahrwerk eine sportliche Fahrweise zulässt, macht den Power-Mitsubishi zur Empfehlung für alle, die einen Sportwagen in dieser Klasse suchen.

  • Antrieb
    80%
    überaus starke Maschine
    Turboloch beim Anfahren
  • Fahrwerk
    90%
    sportlich-straff abgestimmtes Fahrwerk
    Bodenwellen werden nach innen gemeldet
  • Karosserie
    90%
    heiße Optik mit Lufthutze und Scheibentönung
    eng geschnittene Kofferraumöffnung
  • Kosten
    90%
    gute Serienausstattung
    hoher Verbrauch

Preisliste


Mitsubishi Outlander Turbo

Grundpreis: 30.890 Euro
Ausstattungen Preis in Euro
ABS Serie
ESP Serie
ASR Serie
Airbag Fahrer Serie
Airbag Beifahrer Serie
Seitenairbags vorn Serie
elektr. Fensterheber vorn Serie
elektr. Fensterheber hinten Serie
elektr. verstellbare Außenspiegel Serie
Klimaautomatik Serie
Zentralverriegelung mit Fernbed. Serie
Automatikgetriebe -
Bildschirmnavigation -
elektr. Schiebedach Serie
Metalliclackierung Serie
Leichtmetallfelgen Serie
Lederausstattung Serie
Nebelscheinwerfer Serie
Privacy Glass Serie
Scheinwerfer-Reinigungsanlage Serie
Dachreling Serie
Dachspoiler mit dritter Bremsleuchte Serie

Datenblatt

Motor und Antrieb
Motorart DOHC, Reihenmotor, Otto, turbogeladen 
Zylinder
Ventile
Hubraum in ccm 1.997 
Leistung in PS 202 
Leistung in kW 148 
bei U/min 3.500 
Drehmoment in Nm 303 
Antrieb permanenter Allradantrieb 
Gänge
Getriebe Schaltung 
Kraftverteilung variabel 
Fahrwerk
Spurweite vorn in mm 1.510 
Spurweite hinten in mm 1.520 
Radaufhängung vorn Einzelradaufhängung an McPherson-Federbeinen und Querlenkern, Querstabilisator 
Radaufhängung hinten Multilenker-Einzelradaufhängung an Längs- und Querlenkern, Schraubenfedern, Querstabilisator 
Bremsen vorn innenbelüftete Scheiben 
Bremsen hinten Scheiben 
Wendekreis in m 11,4 
Räder, Reifen vorn 6,5 JJ x 17; 215/55 R 17 
Räder, Reifen hinten 6,5 JJ x 17; 215/55 R 17 
Lenkung Zahnstangenlenkung mit geschwindigkeitsabhängiger Servounterstützung 
Maße und Gewichte
Länge in mm 4.545 
Breite in mm 1.780 
Höhe in mm 1.670 
Radstand in mm 2.625 
Leergewicht in kg 1.670 
Zuladung in kg 367 - 400 
Kofferraumvolumen in Liter 402 
Kofferraumvolumen, variabel in Liter 1.049 
Anhängelast, gebremst in kg 1.500 
Dachlast in kg 80 
Tankinhalt in Liter 60 
Kraftstoffart Super Plus 
Fahrleistungen / Verbrauch
Höchstgeschwindigkeit in km/h 220 
Beschleunigung 0-100 km/h in Sekunden 7,7 
EG-Gesamtverbrauch in Liter/100 km 10,0 
EG-Verbrauch innerorts in Liter/100 km 14,1 
EG-Verbrauch außerorts in Liter/100 km 7,6 
CO2-Emission in g/km 237 
Schadstoffklasse Euro 4 

Bildergalerie: Achtung, viel Druck