Spurtreu mit 177 PS: So gut ist der neue Allrad-Diesel

,Ach hätte ich doch einen Allradler!" Diesen geheimen Wunsch schicken nicht nur Almhütten-Besitzer, Wochenendhaus-im-Grünen-Inhaber, Angler, Pilzesucher und Bergsteiger in Richtung Wunscherfüllungs-Universum. Auch Berufspendler, die normalerweise nie vom rechten Weg geteerter Straßen abweichen, erbitten sich manchmal ein vierradgetriebenes Fahrzeug. Denn im Winter nämlich, wenn der Wecker vom Räumdienst-Fahrer noch nicht geklingelt hat, bietet ein Heckantrieb nicht so den richtigen Biss. Um vor einigen Jahren noch ein Allrad-Auto sein Eigen zu nennen, musste man einen Geländewagen ordern oder mit der Lupe eines der Nischenprodukte mit meist starker Motorisierung suchen. Doch alles wird besser: Seit kurzem hat beispielsweise BMW den Dreier mit Allradantrieb auch für den Zweiliter-Diesel-Touring – so nennt man in München traditionell die Kombivarianten – im Angebot. Der Wagen heißt 320d xDrive Touring. Wir haben ihn in Bayern auf der Autobahn und in Finnland im Schnee getestet.

Kleiner Schriftzug an der Flanke
Von außen sieht man dem Vierrad-BMW seine besonderen Qualitäten gar nicht an: Vor uns steht ein schicker Dreier-Kombi. Die Dachreling und optionale 17-Zoll-Alufelgen verleihen der Mittelklasse einen sportlichen Auftritt. Nur der Schriftzug ,xDRIVE" unterhalb des Seitenblinkers im vorderen Kotflügel verrät, dass dieser Wagen mit einem Allradsystem ausgestattet ist.

Feines BMW-Interieur
Wir entern den Innenraum des Dreiers und fühlen uns sofort wie in einem BMW. Schwarzer Klavierlack wird von hellen Applikationen an der Armaturentafel und hellem Leder auf den Sitzen ergänzt. Gewiss: Man kann unterschiedlicher Meinung sein, ob ein helles Interieur in einem eher praktischen Auto sinnvoll ist, aber edel sieht es allemal aus. Die Sitze vorn sind superbequem und bieten dank ausziehbarer Oberschenkelauflage auch langbeinigen Menschen eine bequeme Sitzposition.

Kofferraum fasst 460 bis 1.385 Liter
Auch beim Probesitzen im Fond fühlen wir uns nicht beengt und haben ausreichenden Platz für Knie und Kopf. Allerdings lässt die Schulterfreiheit zu den Seiten hin etwas zu wünschen übrig. Aber ein Raumwunder war ein Dreier-Kombi noch nie. Das macht sich auch beim Kofferraum bemerkbar: 460 Liter passen ins Stauabteil. Durch das geteilte Umlegen der Rücklehne, wofür wir nur wenige Handgriffe benötigen, können wir das Volumen auf 1.385 Liter vergrößern. Das Ladeabteil selbst hat zwei Besonderheiten: Zum einen lässt sich die Heckscheibe separat öffnen, zum anderen schwenkt die Gepäckabdeckung beim Öffnen der großen Klappe automatisch nach oben.

Motor im Leerlauf rau
Der Motor, ein Zweiliter-Vierzylinder-Aggregat, erwacht mit einem dieseltypischen Geräusch zum Leben. Der Sound wird zwar naturgemäß leiser, je wärmer der Motor wird, jedoch ist die Maschine im Leerlauf generell etwas rau. Druckvoll setzt der 177-PS-Antrieb den 320d xDrive in Bewegung. Im mittleren Drehzahlbereich ist die Maschine dieseltypisch voll in ihrem Element. Kraftvolle Zwischenspurts sind ebenso drin wie hohes Autobahntempo – immerhin ist die Spitze mit 222 km/h angegeben.

Knackige Schaltung
Gewöhnungsbedürftig ist die Servotronic-Lenkung, die bei langsamer Fahrt etwas schwergängig ist und in Mittellage zu indirekt reagiert. Überhaupt nichts zu meckern gibt es an der Sechsgangschaltung: Sie ist BMW-typisch knackig und lässt die Gänge auf kurzen Wegen sortieren.

Allradsystem arbeitet intelligent
Die Besonderheit dieses Bayern-Kombis liegt in seinem Allradsystem. Betrachten wir kurz die Technik: Wenn die Straße trocken ist, verteilt das System automatisch 40 Prozent der Kraft auf die Vorderräder, 60 Prozent liegen hinten an. Erkennen die Sensoren, dass der Wagen beispielsweise auf Schnee oder Schlamm auszubrechen droht, wird die Kraft innerhalb von Millisekunden so verteilt, dass Über- oder Untersteuern so gut es geht verhindert wird.

Spurtreu und handlich
Was sich in der Theorie spannend liest, ist in der Praxis noch besser. Im Arctic Driving Center im finnischen Rovaniemi testeten wir den Allradantrieb auf der abgesperrten Schneepiste. Wir können richtig schnell unterwegs sein und sowohl Spurtreue als auch Handling des BMW genießen. Mit leichter Hand zirkeln wir den Dreier um die Ecken. Mit ausgeschaltetem ESP lässt sich der Wagen auf der geschlossenen Schneedecke sogar gut beherrschbar zum kontrollierten Drift bringen. Die sehr gute Traktion und das fast neutrale Kurvenverhalten kommen aber vor allem im Alltag zum Tragen, wo die allermeisten der Vierrad-Dreier im normalen Familienbetrieb eingesetzt werden. Die Federung passt übrigens zu den dynamischen Qualitäten des Unterbaus: Auf der Autobahn empfinden wir die Dämpfung als straff und perfekt, bei langsamer Fahrt auf Landstraßen und in der Stadt würden wir uns etwas mehr Komfort wünschen.

8,1 Liter Testverbrauch
Wir haben bei unserem straffen Test auch festgestellt, dass wir die Werksangabe beim Verbrauch nicht annähernd erreicht haben. Trotz EfficientDynamics-Maßnahmen wie einem Start-Stopp-System und einer Ganganzeige haben wir einen Schnitt von 8,1 Liter Diesel eingefahren. Das ist zu viel, denn BMW nennt 5,6 Liter. Kommen wir nun noch zum Preis: Der 320d xDrive ist ab 38.050 Euro zu haben.

Wertung

  • ★★★★★★★★★☆
  • Mit dem BMW 320d XDrive Touring ist man zu jeder Zeit gut unterwegs: Der Allradantrieb verschafft jede Menge Traktion und Spurtreue, der Motor ist durchzugsstark und wie gemacht für den Alltagseinsatz. Für einen Familienwagen bietet der Dreier etwas wenig Platz im Kofferraum, dafür bekommt man aber einen noblen Mittelklässler mit sehr solider Verarbeitung. Nur der vergleichsweise hohe Verbauch stört uns etwas.

  • Antrieb
    90%
    starker Diesel: Motor bietet viel Kraft
    im Leerlauf rau
  • Fahrwerk
    85%
    Allradantrieb verschafft Spurtreue und Traktion
    mehr Komfort im Alltag wünschenswert
  • Karosserie
    95%
    sehr bequeme Sitze vorn
    im Fond wenig Schulterfreiheit
  • Kosten
    90%
    für´s Geld bekommt man ein solides Autos
    recht hoher Verbrauch

Preisliste


BMW 320d xDrive Touring

Grundpreis: 38.050 Euro
Ausstattungen Preis in Euro
ABS Serie
ESP Serie
ASR Serie
Airbag Fahrer Serie
Airbag Beifahrer Serie
Seitenairbags vorn Serie
Kopfairbags vorn Serie
Kopfairbags hinten Serie
elektr. Fensterheber vorn Serie
elektr. Fensterheber hinten Serie
elektr. verstellbare Außenspiegel Serie
Klimaanlage Serie
Klimaautomatik 770
Zentralverriegelung mit Fernbed. Serie
Automatikgetriebe 2.190
Bildschirmnavigation 2.300
CD-Radio Serie
MP3 Serie
elektr. Schiebedach 1.550
Metalliclackierung 840
Tempomat 280

Datenblatt

Motor und Antrieb
Motorart Reihen-Dieselmotor 
Zylinder
Ventile
Hubraum in ccm 1.995 
Leistung in PS 177 
Leistung in kW 130 
bei U/min 1.750-3.000 
Drehmoment in Nm 350 
Antrieb permanenter Allradantrieb 
Gänge
Getriebe Schaltgetriebe 
Kraftverteilung variabel 
Fahrwerk
Spurweite vorn in mm 1.506 
Spurweite hinten in mm 1.525 
Radaufhängung vorn Zwei-Gelenk-Federbeinachse mit Vorlaufversatz 
Radaufhängung hinten Fünflenker-Hinterachse in Stahlleichtbauweise 
Bremsen vorn Scheiben, innenbelüftet 
Bremsen hinten Scheiben, innenbelüftet 
Räder, Reifen vorn 205/55 R16 91V 
Räder, Reifen hinten 205/55 R16 91V 
Lenkung Zahnstangen-Servolenkung 
Maße und Gewichte
Länge in mm 4.527 
Breite in mm 1.817 
Höhe in mm 1.418 
Radstand in mm 2.760 
Leergewicht in kg 1.665 
Zuladung in kg 540 
Kofferraumvolumen in Liter 460 
Kofferraumvolumen, variabel in Liter 1.385 
Anhängelast, gebremst in kg 1.800 
Dachlast in kg 75 
Kraftstoffart Diesel 
Fahrleistungen / Verbrauch
Höchstgeschwindigkeit in km/h 222 
Beschleunigung 0-100 km/h in Sekunden 8,5 
EG-Gesamtverbrauch in Liter/100 km 5,6 
EG-Verbrauch innerorts in Liter/100 km 6,9 
EG-Verbrauch außerorts in Liter/100 km 4,8 
Testverbrauch Gesamt in Liter/100 km 8,1 
CO2-Emission in g/km 146 
Schadstoffklasse Euro 4 

Bildergalerie: Meister der Traktion